Handicap Love Schriftzug

Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen

Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen
"25. November: Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen
Auf der 83. Plenarsitzung am 17. Dezember 1999 verabschiedet die UN-Generalversammlung ohne Abstimmung eine Resolution, nach der der 25. November zum Internationalen Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen, auch „Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen“, bestimmt wurde.  Damals zeigte sich die Generalversammlung „beunruhigt darüber, dass Frauen nicht in den vollen Genuss ihrer Menschenrechte und Grundfreiheiten kommen, und besorgt darüber, dass es nach wie vor nicht gelungen ist, diese Rechte und Freiheiten im Falle von Gewalt gegen Frauen zu schützen und zu fördern“. Alljährlich soll mit dem internationalen Gedenktag das öffentliche Interesse auf die Gewalt gegen Frauen gelenkt werden und Strategien zur Bekämpfung in den Mittelpunkt rücken

Hintergrund für die offizielle Initiierung des Aktionstages 1999 durch die Vereinten Nationen (Resolution 54/134) war die Entführung, Vergewaltigung und Folterung dreier Schwestern und ihre Ermordung im Jahr 1960. Die Schwestern Mirabal waren in der Dominikanischen Republik durch Militärangehörige des damaligen Diktators Rafael Trujillo verschleppt worden."

Kommentare

Schreib auch du einen Kommentar
 
KichererbseLE 25.11.2021 um 19:52
"Was bedeutet Gewalt an Frauen?

Gewalt gegen Frauen kann Schläge, Treten, Stoßen, Würgen, sexuelle Übergriffe und Angriffe, Vergewaltigung bis hin zu Mord umfassen. Auch gezielte Einschüchterungen, Drohungen, Psychoterror, Stalking, Erniedrigungen und Beschimpfungen sind Gewalt."
 
KichererbseLE 25.11.2021 um 19:55
 
Sunny1961 25.11.2021 um 20:03
gewalt gegen ..FRAUEN ist immer noch gerichtlich ein hürde und die herren die denken es ist ein kavaliersdelikt gehören für mich entmannt
 
Mandala64 25.11.2021 um 20:05
😢 Habe eine Zeitlang ehrenamtlich für ein Frauenhaus im weiteren Sinn gearbeitet. Das Wichtigste für mich ist auch seitdem: Öffentlichkeit herstellen. Gemeinsam sind wir stark 💜
 
KichererbseLE 25.11.2021 um 20:08
Solange selbst Frauen immer alles relativieren, übersehen, verstehen und sogar entschuldigen, wird es ein schwieriger Weg bleiben.

Wo fängt Gewalt an?

Wo fängt Sexismus an?
 
Schneeweiss 25.11.2021 um 20:27
Ich hatte das Privileg, sehr emanzipiert zu leben. Ich denke, das merkt man mir auch an.

Und habe beobachtet, dass wir in den den letzten Jahren eine Rückschritt nach dem anderen gemacht haben, was die wirkliche Emanzipation der Frau angeht.

Gleichstellung im Beruf ist noch lange keine Emanzipation, wird aber sehr gern so gesehen.

Jeden 3. Tag wird in Deutschland ein Femizid begangen, der nach wie vor verniedlichend Beziehungstat genannt wird..... im Jahre 2021.
 
KichererbseLE 25.11.2021 um 20:27
@EinedieserSteine, ich habe deinen Beitrag gelöscht, weil mir dieses Thema hier sehr wichtig ist. Deine Problematik kann hier nicht geklärt werden. Tut mir leid.
 
Schunkeltruppe 25.11.2021 um 20:49
In den letzten Jahren ist es wirklich zu sehr sehr großen Rückschritte gekommen, ich hätte es nicht für möglich gehalten.

Eine dauerhafte Lösung kann nur radikal sein! Zumal es mehrfache Täter sind.

In einer rauen Gegend, wo ich einmal gearbeitet habe, ist ein Mann betrunken aus dem Fenster gefallen, die Nachbarn haben nichts gesehen. Ist natürlich auch keine gesellschaftliche Lösung.
 
Lieblingsmensch 25.11.2021 um 20:53
aber man kann ja erst mal solche Ideen in den Raum werfen?! 😀
Ein anderer Beitrag mit radikalen Vorschlägen wurde ja mehrfach geliked 😧
Ob man das Problem so wirklich lost...?
 
KichererbseLE 25.11.2021 um 21:03
@Lieblingsmensch, natürlich löst man keine Gewalt mit Gegengewalt. Aber ich kann den Zorn, die Wut, die Abscheu der betroffenen Frauen verstehen. 
 
rollihexle 25.11.2021 um 21:44
Femizide nehmen zu auch heute gabs wieder welche, einen von in Innsbruck,
was oft untergeht ist "Auf Gewalt an Frauen mit Behinderungen aufmerksam machen" drum finde ich den Artikel gut.

https://www.suedtirolnews.it/politik/suedtiroler-monitoringausschuss-bricht-tabu
 
Siebenpunkt 25.11.2021 um 21:52
in Deutschland stirbt jeden dritten Tag eine Frau, getötet von einem Mann, meistens einem, dem sie einst vertraute.
 
Schneeweiss 25.11.2021 um 22:07
Fundstück von gerade eben und, wie ich finde, ein guter Abschluss des Tages:

https://www.hasepost.de/gute-nachricht-des-tages-bundesverdienstkreuz-fuer-osnabruecker-professorin-280083/
 
FuerImmerLiebe 25.11.2021 um 22:23
Schön für den Tag...
 
Mandala64 25.11.2021 um 22:58


Eine Möglichkeit. Für Betroffene. Und Helfenwollende.
 
CookieJulez 25.11.2021 um 23:04
Also, ich find die Idee ja gut, aber... was soll das bringen?
 
CookieJulez 25.11.2021 um 23:04
@Mandala
 
Mandala64 25.11.2021 um 23:11
Ich hatte ein anderes Video auf Youtube gesucht, leider nicht gefunden. Das Zeichen wurde mit den ersten Corona-Lockdowns populär (Ursprung glaube in Kanada).

Das andere Video zeigte "ganz unreisserisch aufgemacht" eine Frau an einem Fenster, die dieses Zeichen macht. Ein Mensch sieht es im Vorbeigehen auf der Straße, stutzt, googelt und informiert telefonisch die Polizei über den Vorfall.

Ist ähnlich wie 110 oder 112, aber manche Frauen haben keine Möglichkeit zu telefonieren.
 
Schunkeltruppe 25.11.2021 um 23:24
Das Zeichen soll aussenstehenden Personen vermitteln das die Person in Gefahr ist und das sie  ----- Hilfe----- braucht. Sehr häufig stehen die Personen ja so unter Druck und Beobachtung/Druck das sie nicht sprechen können. Also sofort die Polizei benachrichtigen. Und versuchen die Person (Zeichengeber/in)  Umgebung  nach Möglichkeit unauffällig im Auge behalten.
 
Nordlicht1961 25.11.2021 um 23:32
Was mache ich, wenn eine Frau mir das Zeichen zeigt und zB mit ihrem Mann im Supermarkt einkauft? Sie gehen dann ja weiter, zur Kasse, zum Auto... Mal ganz praktisch und ernsthaft gefragt. 
 
Mirka 25.11.2021 um 23:40
Ich wūrde dann glaube ich hinterhergehen,das KFZ notieren und die Polizei informieren.
 
Schunkeltruppe 25.11.2021 um 23:43
Es gab wohl schon einige Fälle (im Ausland?) wo erfolgreich Hilfe geleistet wurde. Da sind die Frauen hinter einer Scheibe gewesen wie Wohnung oder gerade im Auto.

Im Geschäft währe wohl ähnlich zu handeln. Aus einem geschützten Bereich die Polizei anrufen, am besten mit Personenbeschreibung, Kennzeichen, Details oder halt nach Möglichkeiten. 

------Sich aber selbst auf keinen Fall in Gefahr begeben.------
 
Nordlicht1961 25.11.2021 um 23:50
Okay, danke. 
 
Mirka 26.11.2021 um 00:12
Häusliche Gewalt findet in allen gesellschaftlichen Schichten statt,dieses Zeichen kannte ich bisher nicht.
 
Mandala64 26.11.2021 um 00:27
Hier eine Erklärung für Kinder, die ja auch durch Corona stärker von häuslicher Gewalt betroffen sind. Teilen in sozialen Medien ausdrücklich erwünscht. Alles ist besser als wegschauen.

https://kinderzeitung.kleinezeitung.at/signalforhelp-mit-diesem-handzeichen-hilfe-rufen/
 
fuyamo 26.11.2021 um 03:09
GuMo, ich verstehe das mit dem Internationalen Tag usw nicht.
Zum einen ist Gewalt nie eine Lösung und ich verstehe auch nicht warum manchen Menschen immernoch auf Schwächere gehen...und zum anderen finde ich es Furchtbar das es einen Tag gibt der daran Erinnert, es sollte doch 365 Tage sein und nicht bloß einer, aber das ist ja wieder Typisch an dem Tag macht dann jeder ein Faß auf und am nächsten Morgen wird dann wieder Gewalt ausgeübt.
 
fuyamo 26.11.2021 um 03:17
Die Frage wo  fängt Gewaslt an ist eigtl einfach : Dann wenn sich der Gegenüber unwohl fühlt
Punkt
und der Sexismus genauso
:wenn der andere Part was anderes möchte .
 
Panki 26.11.2021 um 03:33
Ist wie mit allen anderen internationalen Tagen. Da wird die besondere Problematik versucht allen deutlich zu machen und Gehör zu verschaffen. 
Und gleichzeitig auch Mut und Hoffnung, dass sich dadurch etwas ändern kann. 
Ist wie mit dem Internationalen Frauentag oder der weltweiten Kampagne One Billion Rising
 
fuyamo 26.11.2021 um 03:54
ja das weiß ich und finde es ja auch Spitze nur eben alle Tage und nicht bloß den einen und dann ist es wieder vergessen bis zum nächsten Jahr
 
Icemoon 26.11.2021 um 03:59
Was ist wenn dir Leute Gewalt antun wenn du eingesperrt bist und nichts dagegen tun kannst 
 
Icemoon 26.11.2021 um 04:03
Also wenn du als Kind schon isoliert und gefangen gehalten wirst und dir wird Gewalt angetan 
 
Icemoon 26.11.2021 um 04:10
Mandala64.... genau und wenn es keiner weiß oder sehen kann wie bei mir... ich wurde Jahrelang gefangen gehalten.... 
 
Mandala64 26.11.2021 um 09:41
Hallo Icemoon,

das tut mir sehr leid. Ich habe eine gute Bekannte, der ist dieses Trauma auch geschehen. 

Wichtig ist professionelle Hilfe, Laien sind oft überfordert.

Wünsche dir nur Gutes. Ich glaube, dass solche Ereignisse nie heilen, aber man kann sie etwas lindern im Nachgang.
 
Mandala64 26.11.2021 um 09:44
@fuyamo: Ich kann nur für mich sprechen. Ich denke nicht nur an den Gedenktagen an solche Dinge. 

@panky: bei One Billion Rising habe ich auch bis Corona immer mitgetanzt. Ein besonders mutmachendes Gefühl unter ganz besonderen Frauen 💜🌈
 
KichererbseLE 26.11.2021 um 09:47
@Mandala64, da gebe ich dir Recht, sowas gehört in professionelle Hände und ich finde es nicht gut, so sehr hier ins Detail zu gehen. Gibt auf dieser Seite doch viele Menschen, die traumatisiert sind und durch solche Beiträge getriggert werden. 
 
Mandala64 26.11.2021 um 09:49
Ja, die Triggergefahr finde ich tatsächlich auch sehr hoch.
 
fuyamo 26.11.2021 um 11:10
@Mandala64 Ich glaube was ich geschrieben habe kam falsch an, ich wollte niemenden Unterstellen das er/sie nicht ständig dran denkt.
Leider kenn ich einige die den Tag "feiern" und nach 3 Tagen haben sie Ihn und warum es in gibt (das ist schon Bescheuert, das es so einen Tag gebebn muss) vergessen.
Um so schöner das es Menschen gibt die täglich dran denken und es immer mehr werden.
 
Mandala64 26.11.2021 um 12:43
Naja, täglich denke ich nicht dran zwinkerndes Smiley Aber eher mehr als weniger 🌈
 
Elly 26.11.2021 um 15:47
@Icemoon
Dein Kommentar um 26.11.2021 04:03  Also wenn du als Kind schon isoliert und gefangen gehalten wirst und dir wird Gewalt angetan.

26.11.2021 um 04:10 genau und wenn es keiner weiß oder sehen kann wie bei mir... ich wurde Jahrelang gefangen gehalten.... 


Damit bist Du nicht allein. WICHTIG!! denke an heute und lass Dir helfen. Alleine ist es schwierig das zu verarbeiten. Jede Mühe und Anstrengung lohnen sich.

"ich schließe mich meinen Vorrednern an" es gehört in professionelle Hände.
 
Icemoon 26.11.2021 um 17:30
Elly ich bin seid ich 15 war in Behandlung... zwischendurch weil ich nicht aus meiner Wohnung konnte war mal pause... bin jetzt seit 1 Monat wieder in Therapie....  ich war insgesamt 5 mal in einer Klinik und wurde mit zig verschiedenen Tabletten vollgestopft 
 
Icemoon 26.11.2021 um 17:31
Trotzdem ich hätte es hier nicht rein schreiben sollen es tut mir leid 

Bekannt aus

HerzJetzt kostenlos registrieren