Profil von Restefest

offline

Benutzername
Restefest
Vorname
Birgit
Alter
51 Jahre
Geschlecht
weiblich
Kategorie
Sie sucht Ihn
PLZ
 
Wohnort
NRW und B-W ( Alb )
Land
Deutschland
Größe
1.70 m
Gewicht
Keine Angabe
Sternzeichen
Krebs
Augen
blaugrau
Haare
braun lockig
Schulabschluss
Lehre
Familienstand
Geschieden
Kinder
Ja
Eigener Haushalt
Nein
Raucher
Nein
Alkohol
Nein
Handicap
Krebs im Mund- Rachenbereich, daher weitestgehend zungenamputiert – das war’s dann mit normal sprechen und essen. .............. fortschreitende Nerven-Ausfallerscheinungen vermutlich ausgelöst durch eine strahlenassozierte Myelopathie ............... nach diversen und nicht immer gut gelaufenen Fuß-OPs laufe ich nur noch kürzere Strecken


Ausgehen
Kochen
Computer
Häckchen
Kunst
Essen gehen
Literatur
Entspannen
Musik hören
Häckchen
Fernsehen
Häckchen
Musik machen
Freunde treffen
Reisen
Handwerken
Sport treiben
Häckchen
Kino
Tanzen
Theater
Musikrichtung
Radio


Mehr über Mich:
hier ist der Nick-Name Programm: es hat nur noch Reste und die verwalte ich mit Galgenhumor, sprich ich bin im Grunde meines Herzens ein lebensbejahender und kämpferischer Typ – aber eben nicht nur, es gibt Momente, da habe ich einfach keinen Bock mehr auf das ewige Gestrample


und meinem Operateur mache ich Freude als Statistik-Ausreißer, denn eigentlich müsste ich seit Anfang des Jahrtausends bereits Geschichte sein .....

ich bin kein Romantiker und kein mädchenhafter Typ, sondern überlegt, verlässlich und sehr beherrscht, früher nannte man das "patent" ;-)

Diese Eigenschaften sollte mein Partner haben:
sich nicht darauf focusieren, was ich nicht mehr kann, sondern darauf, was noch machbar ist und das ist gar nicht so wenig ;-)

und wissen, was es bedeutet, sich auf jemanden mit Handicaps einzulassen, denn

ich hatte damals mit der Erkrankung die letzte reale Beziehung beendet und blieb Single für gut ein Jahrzehnt– was ich für mich okay fand (ich hab auch so ein wenig Schwierigkeiten damit einen Partner durch meine Einschränkungen zu behindern)

und dann hab ich den Versicherungen geglaubt (glauben wollen), dass meine Handicaps (und ihre Folgen / Auswirkungen / Einschränkungen) so nicht wirklich relevant sind…

was soll ich sagen: bald stellte man(n) fest, dass ich ja wohl behindert bin und dass das irgendwie mit den eigenen (Lebens-)Plänen / Wünschen so nicht zusammengeht ....
soviel zu Theorie und Praxis *lach*

ja nun - Leben ist kein Ponyhof und seinen Schwerbehindertenausweis muss man/frau sich ja auch ehrlich "erwerben" ;-)

Ich mag:
mein Auto und Autofahren, manche Fähigkeiten gewinnen an Bedeutung, wenn man sie schon endgültig verloren glaubte .......Tiere, Natur und sicher auch eine gewisse langweilige Gleichförmigkeit in meinem Alltag, da solche Phasen ein Garant dafür sind, dass es mir grad so gut geht als möglich (gesundheitlich gesehen)

Ich mag nicht:
Unwahrheiten und Menschen, die sich zuviel zumuten und dann ihre Umwelt fürs eigene Scheitern verantwortlich machen (nein, etwas nicht zu schaffen, ist kein Thema, passiert uns allen, aber dann bitte im Zweifel auch ehrlich sagen können „ich dachte es wäre einfacher“)

Hobbies:
Bissele Foren-Geschreibsel, bisserl am PC daddeln, bissele lesen – nix aufregendes halt *lach*

Lieblings-Film:
The Crow

Lieblings-Lied:
Alice Merton - no roots ........... Rag'n'Bone Man – skin / human ........ Welshly Arms - legendary .............. und diverses aus der Gothic- oder Rock-Ecke

Lieblings-Essen:
Bißfest und ich - zwei Welten prallen aufeinander *lach*….. Und beim Bäcker einfach so was holen und futtern geht dann auch nicht mehr ….

3 Dinge, die Du auf eine einsame Insel mitnimmst:
okay, nachdem ich nicht lebensfähig wäre auf ner einsamen Insel, da das mit der Wartung der Peripherie nicht gegeben wäre, müsste ich wohl eine Erstausrüstung für Harakiri mitnehmen (oder alternativ: Flugzeug mit Piloten und Startbahn)