Namaste - Oder Grundkurs in zwischenmenschlichen Beziehungen

Blog von 77noleg

Namaste

Der Begriff kommt ursprünglich aus dem Sanskrit, der Literatur.- und Gelehrtensprache des alten Indien, und bedeutet Sinngemäß übersetzt :

" Ich verbeuge mich vor Dir. "

In Indien, aber auch in einigen weiteren Ländern Asiens, ist Namaste eine allgegenwärtige Grussgeste, die die Ehrerbietung für einen anderen Menschen ausdrückt. Laut einer Überlieferung soll Mahatma Ghandi auf die Frage Albert Einsteins, was er denn mit dieser Geste sagen wolle, geantwortet haben:

" Ich ehre den Platz in Dir, in dem das gesamte Universum residiert. Ich ehre den Platz des Lichts, der Liebe, der Wahrheit, des Friedens und der Weisheit in Dir. Ich ehre den Platz in Dir, wo wenn Du dort bist und auch ich dort bin, wir beide nur noch eins sind."

Womit schon mal klar wäre, dass der gute Mann mal round about 6 Milliarden Menschen meint, denn wir sind in solchen Dingen alle gleich. Alle haben wir diesen Platz in uns.

Es werden bei dem Gruss die Hände vor der Brust zusammengelegt und sich leicht verbeugt. Im Westen ist es weit verbreite Namaste auch auszusprechen, wobei in Asien allein die Handbewegung unmissverständlich ist.

Ich hoffe Ihr hattet Spass bei meinem kleinen Grundkurs und benutzt diese Geste oft und aus vollem Bewusstsein, denn auch wenn Dein gegenüber keine Ahnung hat, was Du da treibst, bekommt er doch auf geistiger Ebene die Ehrerbietung, die Du ihm zukommen lässt.

In diesem Sinne Frieden im Herzen

Euer Stefan

 

Kommentare

Schreib auch du einen Kommentar
×

Werde auch du kostenlos Mitglied bei Handicap-Love und finde einen Partner!

Jetzt kostenlos registrieren