Weblog von Nichtfisch

Dieser Blog wird von Delpfin74 moderiert.


02.10.2011 16:48

"Am siebten Tage sollst du ruh'n,
am besten überhaupt nichts tun!"
Wie schön die Worte für mich klingen,
doch wer wird heut das Essen bringen?

Die Katze mahnend sich erhebt,
weil ihr der Magen hungrig bebt,
der Hund will auf die Straße schaun,
um zu benetzen einen Baum.

Die Kinder toben durch das Haus
und wollen ständig was, oh Graus.
Und kein Verständnis von der Meute,
daß einen Ruhetag ich bräuchte


"Am siebten Tage sollst du ruh'n,
am besten überhaupt nichts tun!"
Nur einer hält sich strikt daran,
das ist mein lieber Ehemann.

Poldi Lembcke, (*1945)

Ja ja,so ist der Sonntag :smile:


Kommentare (15)

Das Mückenweibchen ...



Ein Abend war's am Meeresstrand,
still saß ich noch im warmen Sand.
Da kam zu mir, oh welch' Entzücken,
ein ganzer Schwarm von kleinen Mücken.

Ich sah auch gleich an ihren Kleidchen,
es waren lauter Mückenweibchen.
Wie man ja weiß, dass bei den Mücken
nur diese bösen Weibchen pieken.

Kaum, dass ich mich erhoben hatte,
von der bunten Badematte,
da hatte sich ein Mückenweib
gebohrt in meinen braunen Leib.

Sie tat es ohne einen Laut.
Sie saß ganz friedlich auf der Haut.
Ihr schmeckte wohl mein Lebenssaft.
Mich juckte es, ihr gab er Kraft.

Was sagt uns diese Kurzgeschicht?
Vertraue bloß den Weibern nicht!
Was die Natur uns zeigen kann,
die bess're Mücke ist der Mann!

Siegfried Skielka


Kommentare (16)

Gewichtig ...

Alte Meister malten alle
dicke, weiche, satte, pralle
Hinterteile und auch Becken,
um des Mannes Lust zu wecken!

Heute ist das Lustsymbol
spindeldürre, beinahe hohl,
ist verhungert und komplett
ohne Formen, wie ein Brett!

Rubens, der die Frauen malte,
nicht nur, weil man ihn bezahlte,
malte gerne Weiblichkeit
korpulent und beckenbreit!

Wo sind nur die Zeiten hin,
wo man gar ein Doppelkinn,
einen Bauch und volle Brüste
liebevoll und zärtlich küßte

Heute gilt es wohl als schön
durch die Frau hindurch zu seh'n
und zu winken wenn sie fliegt,
weil sie überhaupt nichts wiegt!!!!!


Anonymus




Aber so ändern sich die Zeiten........
Hey unser Jungs hier...ich neugierig bin...
was gefällt euch beser?
Dick oder dünn.....?


Davon abgesehn,ich finde das Gedicht mal wieder lustig ;-)


Kommentare (19)

25.07.2011 06:58

Auf der Leine im Windgetose,
hing des Vaters Unterhose,
gar lustig schwangen ihre Beine,
auf der langen Wäscheleine.

Es sah so aus, als spielt der Wind,
denn es baumelten sehr geschwind,
die Beine hin und wieder her,
dieses Spiel gefiel Ihm sehr.

Von oben blies er kräftig rein,
schaukelte sich am rechten Bein,
hüpfte zum linken gar nicht dumm,
das schwang sich um die Leine rum.

Nun machte er einen besond'ren Witz,
und blies genau in den Hosenschlitz,
das Hinterteil war auch sehr froh,
es wackelte hübsch, auch ohne Po.

Der Wind war müd' vom Hosenspiel,
sie hing am Seil ganz schlaff und still,
nicht ohne Sinn war Spiel und Spaß,
getrocknet war sie, die einst nass.


Gefunde im Internet ohne Angabe vom Verfasser.
Aber ich finds lutig...... :smile: :smile:


Kommentare (23)