Kann mir eine/r bitte mal erklären....

Blog von Eisblume50
warum der Mia sich dauernd so über die "Antifa" echauffiert? Für mich ist es eher positiv, antifaschistisch zu sein, und ich nehme das auch gerne für mich in Anspruch. Ist mir da etwas entgangen, habe ich möglicherweise etwas missverstanden?

Kommentare

Schreib auch du einen Kommentar
 

Junggebliebene 09.11.2019 um 13:07

Wenn man sich der Gewalt bedient ist das nicht hinnehmbar.
 

Thohom 09.11.2019 um 13:14

Dann sollte er sich doch auch mal über Morddrohungen und Morde aus der rechten Ecke echauffieren, wenn er mehr als Propaganda machen will. Da schweigt der Kopierkünstler aber lieber. Ich sehe das als Zustimmung von seiner Seite und sein Satz, dass er gegen Gewalt ist als Albispruch.
 

Junggebliebene 09.11.2019 um 13:15

Ich schrieb meine Meinung zu dem Thema....
 

survivor 09.11.2019 um 13:22

Über die Antifa im eigentlichen Sinne ist ja nichts auszusetzen, aber man muss Opfer in Kauf nehmen.
Friedensaktivistin was nun? Bin dann offline, später wieder.
 

Knickfuss2 09.11.2019 um 13:24

@Eisblume
Wäre es nicht sinnvoller, den genannten in einem seiner betreffenden Blogs zu befragen?
Dann hast Du die Information aus erster Hand.
 

Junggebliebene 09.11.2019 um 13:25

Opfer in Kauf nehmen????
Wer sind denn die auserwählten"Opfer"..und was für Opfer müssen sie bringen??
Fragen über Fragen,lach.
 

Garfield17 09.11.2019 um 13:31

@Eisblume50
Diese Frage solltest du Mia stellen, glaube kaum das einer der anderen Nutzer diese, doch persönliche Frage, beantworten kann ohne es zu Wissen.🤔
 

Thohom 09.11.2019 um 13:38

Mord als legitimes Mittel der politischen Auseinandersetzung....das dachte ich hätten wir hinter uns gelassen nach ´45.
Wie schreibt jetzt die "Atomwaffen Division" so schön: "Unser Schwerpunkt liegt auf Gewalt und Töten."
 

Knickfuss2 09.11.2019 um 13:40

Ich finde Blogs, die sich speziell auf andere Personen und deren Ansichten beziehen, immer ein wenig problematisch, weil sie den Anschein erwecken, sich dem anderen gegenüber als positiv hervorheben zu wollen. 
Eine neutrale Frage, wie User zur Antifa stehen, hätte genügt.
 

Garfield17 09.11.2019 um 13:47

"Mord als legitimes Mittel politischer Auseinandersetzung" - AUF GAR KEINEN FALL ZU TOLERIEREN - aus meiner Sicht sind und werden solche Fälle zu wenig hart bestraft.
Allgemein halte ich unser Strafsystem für zu Human und wenig abschreckend.

Die "Atomwaffen Division" soll aber eine Amerikanische Gruppierung von Neonazis im Netz sein und nicht spezifisch "deutsch"

Ich möchte in DE gar keine radikalen Gruppierungen haben, was leider Wunschdenken ist, wenn man überlegt was sich hier so alles in DE tummelt.🙄
 

Thohom 09.11.2019 um 14:00

Garfield...es scheint einen deutschen Ableger zu geben.
 

Garfield17 09.11.2019 um 14:10

Gestern lief auf ZDFInfo die Doku "SS"
wenn man gesehen hat, aus welchen Nationen alles Menschen "freiwillig" dort eingetreten sind, kriegte man ein erschreckendes Bild vom damaligen Verständnis dafür.
Es waren aus allen Teilen Europas "Freiwillige" dabei. Ähnlich der Fremdenlegion in Frankreich die heute noch aus allen Ländern der Welt rekrutieren.

Viel mir gerade so dazu ein, es kamen auch Überlebende aller Seiten dazu zu sprechen.
 

Tine92 09.11.2019 um 14:29

Wenn man bedenkt, dass die deutschen Politiker es immer noch scheinbar normal finden, Waffen welche in Deutschland hergestellt werden in sogenannte unsicheren Länder zu liefern.

Und dann im Bundestag sich wundern, dass es keinen Frieden auf dieser Welt gibt.

Dann kann man nur noch den Kopf schütteln. 😧

Ist zwar O.T  aber...........
 

AnneBonny 09.11.2019 um 14:47

das ist ungefair so wie der Teufel das Weihwasser fürchtet 😜
 

STOTTERER 09.11.2019 um 15:49

Eisblume,
Du machst Dich wieder mal unbeliebt,
wenn Du persönliche Sachen öffentlich diskutieren läßt ..
Dies ist gegen das 5. Gebot!
Warum frägst Du nicht direkt per pn?

Ernst-Martin
lachendes Smiley
 

Knickfuss2 09.11.2019 um 15:55

@Stotterer (15.49)
Eine direkte Nachfrage (aus echtem Interesse) bringt keine Öffentlichkeit und wahrscheinlich auch keine Bestätigung der persönlichen Einstellung.
 

STOTTERER 09.11.2019 um 16:30

Muß denn unsere Eisblume auf diese Weise für sich werben, Knickfuß?

Ernst-Martin
lachendes Smiley
 

Knickfuss2 09.11.2019 um 16:33

Bei mir erweckt es den Anschein, STOTTERER.
 

Thohom 09.11.2019 um 16:47

Naja, dann wissen wir für die Zukunft, dass der Stotterer nur Aufmerksamkeit will mit seinen Links.😅
 

Tine92 09.11.2019 um 17:05

Wenn man(n) steinalt ist, muß man(n) sich halt was einfallen lassen.

Damit er nicht übersehen wird. 😜
 

Knickfuss2 09.11.2019 um 17:11

Die Naturell sind da unterschiedlich. Ich bin froh, wenn ich meine Ruhe habe und mir mein "Außenleben" aussuchen kann.
 

Junggebliebene 09.11.2019 um 17:13

Erst mal "steinalt" werden...das schafft leider nicht Jeder, dann seine Einstellung zum Alter noch einmal überprüfen,lach.
 

Tine92 09.11.2019 um 17:16

Ich habe viel Respekt vor Menschen, welche "steinalt" sind.

Solange sie nicht an der hohen "Messlatte" scheitern.  😉
 

Knickfuss2 09.11.2019 um 17:40

Zunächst mal ist "Alter" kein "Verdienst" und deshalb nicht dahingehend zu verstehen, dass die "Alten" ihre Vorstellungen den Jungen zur Fortführung vermitteln müssen.

"Die Alten" haben noch eine Welt erlebt, in der man noch Respekt vor dem Amt/ der Funktion hatte (Lehrer, Pfarrer, Uniformen usw.)
Die Paradigmen haben sich geändert; allerdings habe ich den Eindruck, dass vieles ins andere Extrem umschlägt.

Die Welt gehört den jungen Menschen. 
 

Thohom 09.11.2019 um 17:44

Bist Du älter als angegeben, Knickfuss? Oder kommst Du aus Österreich?😅
 

Knickfuss2 09.11.2019 um 17:48

@Thohom
Altern Ösis schneller?
Nein, ich komme nicht aus Österreich.

Aber in meiner Jugend habe ich die geschilderten Erlebnisse gehabt. 
 

Thohom 09.11.2019 um 17:51

Naja...so weit sind wir da ja nicht auseinander.

In Österreich sind die immer so geil auf Titel.
 

Knickfuss2 09.11.2019 um 17:55

Deshalb soll ja ein "Ösi-Doktor" auch leichter zu erwerben sein als einer "made in Germany".

Ich hatte mal einen Kollegen, der (mit Mitte 50!) seinen Doktor-Titel in Tschechien erworben (nicht gekauft!) hat.
 

Eisblume50 09.11.2019 um 18:10

Nun ja, Mias Blogs sind teilweise derart extrem, und er spuckt alleine schon beim Begriff "Antifa" geradezu Gift und Galle. Ich habe mir nichts davon versprochen, ihn direkt anzuschreiben. Und es ist ja ein allgemein politisches, kein intimes Thema. Ich wollte eigentlich nur wissen, ob man heute mit dem Begriff "Antifaschismus" etwas anderes verbindet als ich es bisher gewohnt war. Könnte ja sein, es kann schon vorkommen, dass einem eine Entwicklung entgeht.
 

Thohom 09.11.2019 um 18:11

Der Begriff an sich  kommt in meinem Wortschatz kaum vor.
 

joschi2015 09.11.2019 um 18:21

Am besten man toleriert von keiner seite gewalt ob von Links oder Rechts,,, ob einer Rechte oder linke gesinnung hat ist jedem selbst überlassen solange er oder sie andere damit nicht Nervt oder Bedrängt
 

mystical 09.11.2019 um 18:29

@eisblume50

Antifa heist erstmal nur Antifaschismus.

Es gibt aber keine organisation antifa sondern diverse gruen die sich das Label  Antifa geben

Diese grupen bilden keine einheitliche masse sndern haben sehr verschiedene ansichten...

so gibt es antifas aus der bürgerlichen mitte
antifas aus dem anarchistich-libertären spektrum
idioten die das label nutzen um randale machen zu können
alle möglichen kleingruppen aus dem linken spektrum vn szialdemokratie über sozialisten bis hin zu kommunisten


und leider wird dann nur von denen berichtet die am lautesten schreien und das sind leider dijenigen die gewalt anwenden, dadurch hat der antifaschismus heute ein großes imageproblem
 

survivor 09.11.2019 um 18:42

Junggebliebene  (13:25)

Ich weiß nicht, ob du mich richtig verstanden hast. Es sind natürlich die Opfer der Antifa gemeint. Die Antifa gab es schon in der Weimare Republik, die Rotfront kämpfte gegen die SA (beide paramilitärisch). Gewalt war legitim, natürlich auch Todesopfer. Bei der heutigen Antifa ist Gewalt auch legitim. Gelungene Revolutionen (ein Wandel- Veränderungen), haben nach meiner Meinung nur dann Bestand, wenn sie friedlich erfolgen und  durch Überzeugung, z. B. in Indien (Gandhi) vielleicht auch Deutschland.
 

Thohom 09.11.2019 um 19:01

survivor...und was ist mit den Neonazi Splittergruppen? Ich finde, die sollte man nicht unter den Tisch fallen lassen.
 

STOTTERER 09.11.2019 um 19:08

Eisblume stellt richtig:
"Ich wollte eigentlich nur wissen, ob man heute mit dem Begriff "Antifaschismus" etwas anderes verbindet als ich es bisher gewohnt war."
---------------------------------------------------------------------------------

… dann darfst Du auf keine Mitglieder Bezug nehmen;
sie könnten es als Herabwürdigung auffassen.

Zeitlos
lachendes Smiley
 

Tine92 09.11.2019 um 19:16

@Stotterer

seit einigen Jahren, schreibst du schon in deinem Profil.

2018  werde ich Wtwer
2019  werde ich Witwer
2020  werde ich Witwer

Und du willst @Eisblume vorschreiben, was sie darf oder nicht schreiben darf. Schäm dich.
 

survivor 09.11.2019 um 19:22

Thohom

Meine Kommentare haben sich jetzt auf die Antifa bezogen, weil ja im Thema die Antifa angesprochen wurde.
Gewalt ist für mich generell keine Lösung egal wer oder von wem sie angewandt wird. Von rechts oder links privat oder gesteuert. Extreme Gruppierungen verstehe ich sowieso nicht.
 

survivor 09.11.2019 um 19:51

Ergänzung:
Es gäbe für mich schon eine extreme Ausnahme, wo ich Gewalt als eine Lösung akzeptieren würde. Beispiel: Attentat auf Hitler, verstehe nicht, warum Stauffenberg nicht einfach seine Pistole gezogen hat, wäre dann sicher erfolgreich gewesen. Mehrere Attentate vorher sind gescheitert. 
 

suesserbln 09.11.2019 um 19:59

ja schämen wenn es so ist
 

Tine92 09.11.2019 um 20:15

@suesserbin

schau mal sein Profil an, da kannst du dich überzeugen, dass es leider so ist.
 

Thohom 09.11.2019 um 20:24

Survivor...ich bin mir nicht sicher ob man mit insgesamt 3 Fingern eine Pistole vernünftig bedienen kann.
 

Knickfuss2 09.11.2019 um 20:26

Geht es jetzt um das Thema oder -wieder einmal - um die Profile von usern?
Eisblume hat einen Blog mit Bezug auf einen User-Namen eröffnet.
Ein anderer äußert sich dazu. 
Was hat diese Äußerung mit seinem Personenstand zu tun?
 

Thohom 09.11.2019 um 20:30

Knick...es hat damit zu tun, dass eine Person, die man m.E. als abschreckendes Beispiel nehmen kann, meint sich als Moralapostel aufspielen zu müssen. Mehr nicht.
 

Garfield17 09.11.2019 um 20:32

Wenn die Tasche mit dem Sprengstoff nicht kurz vorher noch weggestellt worden wäre hätte es vielleicht geklappt🤔
Pistole war zu unsicher, die durften glaube ich auch keine Waffen dort tragen.🤔
Die Sprengladung war nicht die Volle, weil die Zeit zum Scharfmachen nicht ausreichte und mit einem Arm eh sehr schwierig war.
 

survivor 09.11.2019 um 20:33

kann man vielleicht üben, richtig beurteilen kann ich es nicht. Hätte auch ein anderer Gleichgesinnter machen können. Aber die Methode schien mir besser und sicherer. Attentatsversuch im Museum, meines Wissens hat Hitler das Museum zu schnell verlassen.
Hätte bestimmt die Möglichkeit gegeben aus nächster Nähe erschießen. Möchte jetzt mit dem Thema schluß machen.  
 

Thohom 09.11.2019 um 20:35

Nächstes Mal machst Du das survivor.😎
 

Garfield17 09.11.2019 um 20:38

Man hätte Hitler an vielen Orten einfach töten können, Möglichkeiten gab es bestimmt genügend. Es gab nicht genug die es gemacht hätten.
 

Knickfuss2 09.11.2019 um 20:39

@Thohom
"Moralapostel" gibt es in allen Lagern, weil ja jede(r) glaubt, die Weisheit für sich gepachtet zu haben.
Entweder geht es um die Sache oder um sublime persönliche Animositäten.
 

Eisblume50 10.11.2019 um 12:48

Es ist schon schlimm, wenn hinter jeder Aussage irgendeine Diskriminierung vermutet wird. Vielleicht hätte ich den Bezug auf Mia weglassen sollen. Andererseits war (und bin!) ich über viele seiner Aussagen einfach entsetzt. Das geht mir dann nicht so schnell aus dem Kopf.
Und Stotterer, Du hast mich in Deinen Blogs gesperrt. Meinst Du nicht, es wäre eine Frage des einfachsten Anstandes, Dich in den meinen zurückzuhalten?
×

Werde auch du kostenlos Mitglied bei Handicap-Love und finde einen Partner!

Jetzt kostenlos registrieren