Deutschland, Deine Diener,...

Blog von Emrys
Dieses Jahr ist Wahl. Wir sollten unseren Abgeordneten endlich mal deutlich zeigen, dass Volksvertreter für die Wähler sprechen und nicht nur Versprechen en groß auf den Tisch packen, die dann nach der Wahl dem großen Vergessen anheim fallen.

In Deutschland liegt so vieles im Argen, dass unsere Volksvertreter mehr als genug damit zu tun hätten, den Wille ihrer Wähler durchzusetzen.

Aber nein unsere Vertreter müssen noch Nebenverdienste einstreichen und glänzen deshalb oft mit Abwesenheit. Alle kennen die Bundestagsdebatten vor leeren Bänken.

Ein Beispiel, in vielen EU Staaten wurde in letzter Zeit ein Antikorruptionsgesetz verabschiedet. Nicht so in Deutschland, hier wurde ein solches Gesetz von den Dienern des Volkes fast einmütig durch alle Fraktionen blockiert.

Prüft die Kandidaten, lasst euch nicht von Schönrednern einseifen und wählt wirklich nur jene, die Euch vertreten und nicht treten, wenn sie gewählt sind.

Die Gleichgültigkeit mancher Wähler ist es, die uns Regierung und Politik bescheren, die wir nicht wollen und die dann auf hohem Niveau jammern.

Kommentare

Schreib auch du einen Kommentar
 

Sajdoh 09.01.2017 um 20:36

in der usa ist jetzt endlich ein verantwortlicher im abgas-skandal verhaftet worden, da scheint sich was zu bewegen.
in deutschland hat der her a. dorbrindt vw ein milliarden geschenk gemacht, seine behörde versucht mit allen mitteln vw im abgas-skandal zu decken.
und die deutsche nation schaut seelenruhig zu...........was werden die anstehenden wahlen.........fü den bürgern bringen. reingar nichts, aber der deutschen industrie einiges...........
 

Emrys 09.01.2017 um 20:54

Oh, es würde schon etwas bringen, wenn sich alle Wahlberechtigten mal mit den Programmen beschäftigen würden.
Gerade hier im Osten spukt noch die DDR Wahl in den Köpfen herum. Da hast den Zettel gefaltet und eingeworfen. Das man auch einen Stift verwenden und Kandidaten streichen kann, dies ist immer noch nicht in allen Köpfen angekommen.
 

Stefan1 09.01.2017 um 22:15

Wie Honecker ist nicht? :(
Mal im Ernst, politisch wird es wohl ein sehr spannendes Jahr, um es mal Nett auszudrücken... so viel sch.. wie momentan gab es schon lange nicht mehr auf der Welt...
 

Minifahrer 09.01.2017 um 22:41

@Sajdoh Was bringt es , wenn ein Verantwortlicher im Abgasskandal verhaftet wurde? Fast alle Hersteller haben geschönte Angaben bei Verbrauch und Abgasverhalten. Es wird nur bei Volkswagen nach Einhaltung von Richtlinien gesucht, von anderen Herstellern hört man nichts. Wer glaubt denn wirklich, andere Hersteller sind da besser? Wer im Kraftfahrzeuggewerbe arbeitet, weiß genau was Sache ist. Die Politiker wissen schon, warum sie der deutschen Automobilindustrie nicht in den Rücken fallen. Da hängen viele Arbeitsplätze dran. M;ir ist lieber, Millionen fließen in die deutsche Industrie als ins Ausland. Angenommen, die deutsche Autoindustrie wird kleingemacht, geht es der deutschen Nation dann besser? Und die Wahlprogramme der Parteien! Vor der Wahl wird viel gelabert. Da geb ich nichts drauf.
 

Stefan1 09.01.2017 um 23:29

Ja, das sehe ich auch so... was nützt es wenn die Autohersteller jetzt Dragonerstrafen kriegen. Die Konsequenz trägt womöglich der kleine Arbeiter, der dann aufgrund von sparmaßnahmen gehen kann... Die da oben bleiben eh oben, ob sie jetzt ein Jahr ein paar Mio mehr oder weniger erhalten. In den USA sollten sie sich lieber um ihre Kriegstreiber kümmern... da ist son "Abgasgangster" doch nen Witz gegen.
 

Sajdoh 09.01.2017 um 23:40

@minifahrer

die umwelt scheint dir am..........vorbei zu gehen. hauptsache, uns deutschen geht es gut. dass die deutsche regierung auch an waffen-exporten in länder mit krisenherden beteiligt ist, ist für dich vermutlich auch völlig ok.
hauptsache den deutschen geht es gut, dass täglich menschen durch deutsche waffen in krisen- gebieten sterben...........ist nun malso, oder?
ich wünsche dir nix schlechtes
ich wünsche dir 14 tage ""vollpension"" in aleppo.......... jetz und sofort.........;))
 

Minifahrer 09.01.2017 um 23:42

Trump will seine Wirtschaft im Land ankurbeln, dazu ist ihm jedes Mittel recht. Wartet mal ab, wenn er anfängt, Strafzölle für die in Mexiko gebauten Autos zu verlangen. Da werden die deutschen Hersteller Augen machen. So kann Trump seine spritfressenden Ford und GM besser vermarkten.
 

Minifahrer 09.01.2017 um 23:58

@Sajdoh : Umwelt? Da will Deutschland eine Vorreiterrolle spielen und alle Atomkraftwerke abschalten. Um Deutschland rum werden aber immer mehr neue Kraftwerke gebaut. Super! War erst letzt wieder im Norden in Kaiser Wilhelm Koog , dort wo die großen Windparks sind. Die Betreiber legen Windkrafträder still, weil sie Strom produzieren, welcher mangels Leitungen gar nicht abtransportiert werden kann.Super! Wo sind die Grünen und machen was ??? Schön, dass die Grünen alle Verbrennungsmotoren verbieten wollen, aber für Elektrofahrzeuge kein Strom zum Laden vorhanden sein wird. Dieser wird dann teuer von den Franzosen oder Belgiern importiert, welche ja Atomkraftwerke haben. Bei den Waffenexporten ist ja Merkel voll dabei. Bringt ja Geld in die Kasse. Ausserdem : Mein Vater sagt immer, die beste Altersvorsorge sind Waffen. Was soll ich in Aleppo? Sind doch sowieso bald alle hier bei uns.
 

Minifahrer 10.01.2017 um 00:21

Grade einen Bericht auf RTL gesehen. Der AutoBoom in den USA hält an. Die Amerikaner kaufen zu 60% große Trucks, Dodge RAM , Ford. Sind sicher umweltfreundlicher als unsere Volkswagen.
 

Corrion 10.01.2017 um 00:24

Ich finde man kann erkennen, woher der Wind weht. Den Regierungen in der BRD und in Frankreich geht mittlerweile der Arsch auf Grundeis. In Amerika wurden jene Politiker abgestraft die dort und in anderen Staaten (wohl nicht) zu unrecht als Kriegstreiber beschimpft werden.
Aus der BRD wird reger Waffenhandel betrieben. Es wurde aus dem Gesetzbuch der Passus gestrichen, dass die BRD sich an keinem Angriffskrieg beteiligen darf (und die USA verlegen immer mehr Kriegsgerät an die russische Grenze),

Achja Russland:
Die Behauptung, Herr Putin habe persönlich in Auftrag gegeben, die Wahl in Russland zu manipulieren sind wohl (erwiesenermaßen) aus der Luft gegriffen. BRD und Frankreich haben aber den Geist der Zeit erkannt und tun es dem Wahlverlierer Mr. Obama gleich und sagen: "Der Russe ist schuld";
Leute ehrlich......
 

Corrion 10.01.2017 um 01:46

Kleiner Fehler:
Es wird behauptet, Herr Putin habe den Befehl erteilt die Wahl in den USA zu manipulieren.
 

Bochum 10.01.2017 um 08:28

Hallo Emrys,

Sagt dir dieses etwas ?

'' Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. So wahr mir Gott helfe''.

Möglicherweise gibt es nun auch 'Schwörbehinderungen' ?! :o)))
 

Minifahrer 10.01.2017 um 09:00

Die USA ist Kriegstreiber Nummer eins. Für die daraus entstehenden Folgen wird Europa noch einen hohen Preis zahlen müssen. Der USA in den Ar... zu kriechen wird sich noch als großer Fehler erweisen.
 

Emrys 10.01.2017 um 09:09

@Minifahrer

die USA haben ca. 319 Mio Einwohner, willst Du hier wirklich behaupten, diese sind alles potentielle Kriegstreiber?
 

Emrys 10.01.2017 um 09:12

@Bochum
Wird Meineid eigentlich noch bestraft?
 

Sajdoh 10.01.2017 um 10:17

wenn die deutschen politiker dem volke dienen würden, dann müßten sie mit allen mitteln gegen den IS vorgehen und ihn bekämpfen.
der einzige der jetzt gegen den IS vorgeht, ist der türke. aber wahrscheinlich nur, weil der IS nicht nach seiner pfeife tanzt und ihm zeigt dass der herr erdogan in ihren augen, nur ein kleiner angeber ist.

die merkel wird wahrscheinlich jedem den anal-kanal putzen, der ihr von vorteil ist oder mal sein wird.

@emrys

du kannst doch nicht fast die ganze deutsche regierungs........frauen und männer auf einmal verklagen wollen! :)
 

Minifahrer 10.01.2017 um 10:17

@Emrys Ist ja immer das Gleiche. Ich habe im 2. Weltkrieg auch keine Menschen umgebracht, warum muss ich dann mit meinem Steuergeld das heilige Land mit Ausgleichszahlungen beglücken? Die Menschen in der USA konnten sich ihre Regierung ja ganz demokratisch wählen. Deine Aussage erinnert mich an die Grünen.
Da orakelt unsere Regierung, ob straffällige "Einwanderer" schneller abgeschoben werden sollen,sofort sind die Grünen dagegen, es müsse jeder Einzelfall genau geprüft werden. (es kann ja im Heimatland schlechter sein wie in Deutschland). Man sollte manchmal die Sache im Ganzen sehen.
Die Mehrheit der Bevölkerung der USA hat doch vor den Wahlen immer gewusst, wassie da wählen.
In Deutschland bin ich mir da nicht so sicher, dass die Wähler wissen was sie da wählen.
 

schneekatze47 10.01.2017 um 10:53

@minifahrer
da hab ich so meine Zweifel ob die Amerikaner wirklich wussten, wen und was sie da für eine Katastrophe sich ins weiße Haus holen.
 

Emrys 10.01.2017 um 11:03

@Minifahrer
wäre es machbar, würde ich empfehlen die Grünen in die Antarktis auszusiedeln, würde ihrem Gemüt bestimmt gut tun, mal so richtig abgekühlt zu werden.
 

Erynyen 10.01.2017 um 11:04

@Bluemonster
Tja wir hatten die Wahl zwischen Pest und Cholera und uns für letzteres entschieden .Ich bin froh das Clinton nicht an die Macht gekommen ist .Ich glaube immer noch das Bernei Sanders der bessere Kandidat der Demokraten gegen Trump gewesen wäre ..but oh well nothin we can do about it now. No use crying over spilled milk. All we can do ist sit and wait ....
 

Emrys 10.01.2017 um 11:06

@Sajdoh

wenn auch nur die kleinste Chance bestünde, dass eine solche Klage angenommen werden würde, dann warum nicht?
 

Emrys 10.01.2017 um 11:22

@Ery

wenn wir nur dasitzen und warten - wie Merkel - dann haben wir nichts anderes verdient. Wer Merkel als bessere Alternative sieht, wählt auch in Deutschland nur zwischen Pest und Cholera. AfD ist die Pest und der Rest ist die Cholera.
 

Emrys 10.01.2017 um 11:33

@Bluemonster

Aber, aber, Du weisst doch Putin hat die Wahl manipulieren lassen. fg.
 

1Paulinchen 10.01.2017 um 11:35

Haben unsere lieben Nachbarn denn schon für eine ernst zunehmende Alternative gesorgt, oder seid ihr immer noch mit Jammern beschäftigt und damit anderen die Schuld für euer eigenes Versagen in die Schuhe zu schieben?
Für mich sind die deutschen Versager nicht die Politiker sondern das Volk, denn Politiker sind ja immer in der Minderheit und spiegeln nur das Volk wieder, das sie repräsentieren.
 

Emrys 10.01.2017 um 11:41

1Paulinchen

Wo denkst Du hin, ehe der deutsche Michel seine Schlafmütze abnimmt, ist die Karre längst an die Wand gefahren worden.
 

1Paulinchen 10.01.2017 um 12:09

Emrys

Ich dachte das hättet ihr schon hinter euch, aber offensichtlich, steckt ihr noch nicht tief genug in der Sch.....
ich denke bei euch muss es echt erst gehörig krachen bevor die Mehrheit munter wird.....
 

Emrys 10.01.2017 um 12:14

1Paulinchen

genau dies ist der Punkt, den ich bei meinen Landsleuten kritisiere, sie stecken bis zum Hals in der Sch...
und lassen nun den Kopf hängen...
 

1Paulinchen 10.01.2017 um 12:48

Emrys

Tja......, ihr schafft sogar das :D
 

Emrys 10.01.2017 um 12:58

@1Paulinchen
"Wir schaffen das" ist leider nicht auf meinem Mist gewachsen und es gibt durchaus auch einige Deutsche die den Kopf nicht hängen lassen.
 

Bochum 10.01.2017 um 18:34

Nabend Emrys,

Zu deiner Frage:

Ja, gibt es noch .Es gilt als Verbrechen mit 1-15 jähriger Haft.
Ich weiss aber nicht wie das bei etwaigen Krankheitsbildern ausgelegt wird.
Übrigens: Es wird immer perverser. Nunist in Augsburg ein 1,5 J altes Kind von unseren Kulturbereicherern ins Gesicht getreten worden,so dass das Kind quer durch den Bus flog..
https://www.youtube.com/watch?v=C-RvbCWPPO4


Kein Aufschrei,keine Lichterketten aber über das Wort 'Nafris' wird diskutiert...

Ohne Worte dies alles,und unsere Qualitätsmedien erwähnen das nichtmals.

Unglaublich.......quo vadis Dt ??
 

Emrys 10.01.2017 um 19:39

@Bochum
ich bevorzuge die direkte Quelle, hier:
Augsburger Nachtbus | Syrische Staatsangehörige geraten mit Fahrgästen in Streit und verletzen Kind
27. Dezember 2016 Presse Augsburg Augsburg Stadt, News, Polizei & Co, Region

Am Sonntag (25.12.2016), 21:05 Uhr, im Anschluss an die Evakuierung in Augsburg, kam es im Nachtbus der Linie 9011 (Ersatz der Linie 1) zu Handgreiflichkeiten unter mehreren Personen. Es handelte sich hierbei um syrische Staatsangehörige, die vermutlich aufgrund eines im Bus abgestellten Kinderwagens in Streit gerieten.

Im Rahmen der Auseinandersetzung kam es nach Informationen von Presse Augsburg zu Beleidigungen und massiven Handgreiflichkeiten. Vier syrische Männer hangelten sich offenbar an den Haltestangen des Busses entlang und schlugen mit den Füßen um sich und trafen dabei auch unbeteiligte Fahrgäste, darunter Frauen und ältere Menschen, so ein Augenzeuge. Ein 1 ½-jähriges Kind wurde dabei offenbar durch einen Tritt im Gesicht verletzt. Es wurde anschließend durch Rettungskräfte erstversorgt. Eine Verbringung ins Zentralklinikum Augsburg war nicht notwendig. Auch die Rettungskräfte wurden nach Augenzeugenberichten mit Gürteln von den Männern angegriffen. Erst als die Polizei eintraf beruhigte sich die Situation.

Die näheren Umstände und Zusammenhänge der Auseinandersetzung sind derzeit Gegenstand der Ermittlungen. Deshalb werden Personen, die den Vorfall beobachtet haben oder möglicherweise selbst Geschädigte geworden sind, gebeten sich bei der PI Augsburg Mitte unter 0821/323-2110 zu melden.

Die Kommentare zum YouTube Video sprechen für sich. Von solchen Kommentatoren distanziere ich mich entschieden.
 

Bochum 10.01.2017 um 19:49

Emrys,sorry habe leider nicht daran gedacht das ein Text für dich besser ist.
Unabhängig der Kommentare ,meine Enkelin ist auch 1,5J

Ich darf garnicht daran denken ,dass unsere Kinder -falls vorhanden- nebst Enkelkinder hier aufwachsen..
 

Sajdoh 10.01.2017 um 20:08

eben entdeckt

21:00 SWR/SR HD Im Land der Lügen Wie uns Politik und Wirtschaft mit Zahlen manipulieren...........
 

1withU 10.01.2017 um 21:40

@Emrys: Auch mit politisch korrekt geschwollenem Text der direkten Quelle wird dieser tragische Einzelfall, um den es sich auch hier ja wohl zweifelsohne wieder einmal handeln muss, auch nicht schöner.
 

1Paulinchen 10.01.2017 um 23:19

Emrys
Ich weiß wer es gesagt hat.
Das ist für mich aber gar nicht der Punkt.
Es blieb und bleibt nach wie vor von der überwiegenden Mehrheit der Deutschen unwidersprochen.
Ja, es gibt sogar viele, die das immer noch gut finden.
Ein keines, unbedeutendes 8 Mio. Volk hat es hinbekommen, das sein unfähiger, gegen das Wohl des Volkes handelnder Kanzler merkte, dass er zu gehen hat. Das hat mit Anstand zu tun und der sollte von jedem Politiker zu erwarten sein und vorausgesetzt werden können.
In Deutschland jammern 80. Mio. ohne Pause über alles, aber es findet sich fast keiner, der breit ist, für eine Veränderung etwas zu riskieren... Das *Wir schaffen das* - bleibt nach wie vor ohne Folgen, das Berlinattentat bleibt ohne Folgen, das Versagen nach dem Attentat in Berlin bleibt folgenlos usw. usf.
Ständig hört man das Gejammer der Deutschen über Frau Dr. Merkel. Aber die Deutschen haben es bis dato noch nicht einmal hinbekommen für eine gute, wählbare Alternative zu ihr zu sorgen..... In Deutschland gibt es die AfD und es gibt den Einheitsbrei aus CDU/CSU/SPD/Grünen/ Linken..... die FDP wurde demontiert..... Was bleibt also? Nichts! Und die Umfragewerte Merkels verbessern sich wieder..... Ich finde Frau Dr. Merkel nicht weiter schlimm. Sie ist eine einzige Person. Was ich schlimm finde, sind die Deutschen. Die Politiker sind eine Minderheit über die in Deutschland eine Mehrheit (das Volk) jammert, ohne etwas zu verändern.
In Deutschland wird nicht wirklich getrauert um die Toten des Terroranschlages, es gibt nur sehr begrenzte Solidarität mit den Opfern, aber über die Polizei die zu Silvester versucht hat, Übergriffe wie im Jahr zuvor zu verhindern und dann in einer Aussendung eine interne Abkürzung verwendet (NAFRI = NordAFRinanischeIntensivtäter), regt sich das halbe Land auf.
Ich finde das umso befremdlicher, als im Deutschen TV, serienweise Sendungen mit Polizei internen Abkürzungen im Titel (SOKO = SOnderKOmmission) gezeigt werden, ohne das das jemanden stört.....
Es läuft nicht nur etwas falsch im Staate Deutschland und es ist alleine an der deutschen Bevölkerung das zu verändern oder auch nicht. Wenn nicht, brauchen die Deutschen aber auch nicht zu jammern, von anderen erwarten, dass diese das tun was sie doch schaffen, anderen die Schuld für ihre eigene Unfähigkeit in die Schuhe zu schieben versuchen und dergleichen......
Die Deutschen sind ein nicht ernst zunehmender Haufen......
Und ja, natürlich gibt es Ausnahmen die die Regel bestätigen aber das sind eben Ausnahmen........
 

Klavierspielerin 11.01.2017 um 13:37

Ach, da isse ja wieder, die Deutschenhasserin.

Habe in unterschiedlichen europäischen Ländern gelebt und kann sagen, dass es sich hier in D gut leben lässt! Ich wünsche mir aber die Möglichkeit der Volksabstimmung, wie in der Schweiz. Wir sind das Volk und ich finde, wir gehören gefragt.
 

Klavierspielerin 11.01.2017 um 13:45

....was mich wirklich madig macht, sind die Unterschiede zw. Otto-Normal-Rentnern und den Pensionsempfängern:
Ein Freund, Beamter, hat die gleiche Erkrankung wie ich, erhält aber gut 3 x so viel Rente/ Pension, wie ich. Wie ich erfahren habe, wird diese Pension aus Steuermitteln bezahlt, nicht wie bei den Normalo- Rentnern, die selbst einbezahlen und dann als EU- Rentner finanziell bedeutend schlechter da stehen, als ihre verbeamteten Leidensgenossen- das ist UNGERECHT.
Da gehört dringend etwas verändert!
 

Klavierspielerin 11.01.2017 um 13:58

.... das geht sogar so weit, dass sich arme männliche Rentner nicht mal den Jahresbeitrag bei HL leisten können und regelrecht in die "Frauenrolle" gezwungen werden, um einen HL- Kontakt aufnehmen können- ja, mei....
 

Sajdoh 11.01.2017 um 15:06

deinem beitrag 13:37 stimme ich zu

da ist uns die schweiz weit voraus...........

dein 2. beitrag @klavierspielerin

da höre ich so etwas, wie neid heraus.........der kriegt viel mehr als ich, dazu sage ich

jeder mensch hat die möglichkeit, das beste aus seinem (berufs) leben zu machen. ich habe eine abgeschlossene ausbildund als auto-mechaniker, habe mich dann 1 jahr mit der elektronik der autos aus-einander-gesetzt, dann bin ich berufskraftfahrer gerworden, diese ausbildung mit allem drum und dran hat fast 3 jahre gedauert......................ich bin kein beamter geworden, weil ich das nicht wollte.

ich schaue auch manchmal neidig auf das was beamte bekommen, pech gehapt..........ich hätte einer werden sollen.......nein ich bereure es nicht, dass ich "nur" berufskraft-fahrer geworden bin. :)
 

Klavierspielerin 11.01.2017 um 15:24

....ich habe mich nicht beklagt zu wenig zu bekommen.
Die Beamten erhalten zu viel, zu viel Vergünstigungen!
In der heutigen Zeit sollte es ausreichen, einen unkündbaren Job zu haben und Privatpatient zu sein.
 

harmony 11.01.2017 um 17:51

@Paulichen
Soviel Bitterkeit gegen ein Land und dessen Volk? Das ist mir damals schon in einem Kommentar bei Dir aufgefallen. Eigentlich kam doch das grösste Übel für Deutschland aus Österreich. Das aber nur so nebenbei.

Das kann schon sein das in Deutschland nicht alles rund läuft. Doch in Deinem schönen Heimatland ist auch nicht alles Gold was glänzt und ich mag es trotzdem. Das heißt jetzt nicht, dass Du Deutschland lieben mußt.

Ich würde mir auch nie die Frechheit erlauben, Menschen so zu betiteln, wie Du es in Deinem Kommentar getan hast. (Die Deutschen sind ein nicht ernstzunehmender Haufen).

Deine Aussage, Ausnahmen bestätigen die Regeln, kann das ganze auch nicht abschwächen.
 

Emrys 11.01.2017 um 21:08

@Klavierspielerin

Paulinchen ist keine Deutschenhasserin. Sie kritisiert nur das, was auch ich für kritikwürdig halte und ich bin Deutscher.

@harmony

Zitat: "Eigentlich kam doch das grösste Übel für Deutschland aus Österreich. Das aber nur so nebenbei."

Du vergisst nur, dass es die Deutschen waren, die "das größte Übel für Deutschland" zum Kanzler gemacht haben. Und Er war nicht nur das größte Übel für Deutschland, er war die größte Schande für das Deutsche Volk der damaligen Zeit, so etwas an die Spitze ihres Staates zu wählen.

Ehe ich es vergesse, weder Paulinchen noch wir haben uns für diese Zeit etwas vorzuwerfen. Lass also die Vergangenheit ruhen und wende Dich dem Heute und Jetzt zu. Wir haben wahrlich genug Probleme, als dass wir uns auch noch die Probleme der Vergangenheit aufbürden sollten.
 

harmony 11.01.2017 um 21:39

@emrys

Ich habe nicht vor die Vergangenheit auszugraben, weil ich da zum Glück noch nicht geboren war.

Und um dieses Thema ging es mir auch nicht.

Ich habe auch nicht geschrieben das @ Paulinchen eine Deutschenhasserin ist., sondern lediglich das sie Deutschland nicht lieben muss.

Nur wenn ein Text so hart geschrieben wird, kann es schon sein, dass man ihn falsch auffassen kann.
 

harmony 11.01.2017 um 21:57

Ich habe bemerkt, dass mit der Deutschhassrein geht nicht an mich.
 

1Paulinchen 11.01.2017 um 23:44

@Emrys,
gut erkannt und formuliert und auch in Geschichte aufgepasst. Wie immer (Y)
Aber du weißt ja die einen kennen mich, die anderen....... :D
@harmony
man muss weder Deutschland noch die Deutschen hassen noch muss man sie lieben um zu wissen, dass die meisten unfähig, bequem und auch feige sind, das zeigt sich bei objektiver Betrachtung wohl jedem. Objektiv betrachten die meisten Deutschen sich selber aber nicht......
Ich mag die Mentalität nicht sonderlich, aber ich habe das Beste bekommen, was D. zu bieten hat ;)
Mir liegt es nicht lange um den heißen Brei zu schreiben, was wiegt, das hat's und wer nicht kann damit oder mit mir der kann eben nicht. Interessiert mich nur sehr peripher wenn überhaupt.
Ihrem Zitat: "Eigentlich kam doch das grösste Übel für Deutschland aus Österreich. Das aber nur so nebenbei." setze ich ein anderes von einem bekannten Politiker entgegen: *Lernen S' a bisserl Geschichte.*, günstiger Weise BEVOR sie Unsinn tippseln..... aber @Emrys hat das ja schon erörtert.
Mir ist schon klar, dass für viele Deutsche die Wahrheit hart und schwer zu ertragen ist.
Ich hatte nie vor etwas abzuschwächen und schon gar nicht politisch korrekt zu sein. Wohin das führt, werden die Deutschen noch merken, wie immer wahrscheinlich dann, wenn es zu spät ist. Wer aus der Geschichte nichts lernt, der muss sie eben erleben.....
Dass in Österreich bei Weitem nicht alles in Ordnung ist, bestreitet hier denke ich niemand. Der kleine aber feine Unterschied: Wenn in Österreich gejammert wird, dann wir auch gehandelt und versucht etwas zu verändern - nicht immer mit sofortigem Erfolg aber mit Beharrlichkeit verändert sich dann doch auch einiges positiv. Positive Veränderungen sind mir in den letzten Jahren in Deutschland nicht aufgefallen, vlt. ist mir ja etwas entgangen.
Österreich hat in seiner jetzigen Regierung doch Leute sitzen (Kern, Kurz, Sobotka, Doskozil, Oberhauser, Mitterlehner, Rupprechter....) die bemüht sind, das umzusetzen was das Volk möchte und für die IHR Volk an erster Stelle steht. Faymann hat das nicht immer getan und wusste auch, dass er deswegen, obwohl er selber seinen Fehler erkannt, als solchen eingesehen und auch noch korrigiert hat, zu gehen hatte. Aber auch in der österreichischen Bundesregierung gibt es noch Luft nach oben für Verbesserungen und auch für einige besser geeignete Persönlichkeiten, gar keine Frage.
Immerhin wählen wir unser Staatsoberhaupt direkt und lassen es uns nicht von oben vorsetzen. Wir werden jetzt bald einen BP haben, der weder der einen noch der anderen Regierungspartei angehört(e). (Dann sowieso nicht, da der BP traditionell seine Parteizugehörigkeit für die Dauer seiner Amtszeit - oder wie bei Herrn Dr. van der Bellen schon mit Bekanntgabe seiner Kandidatur - ruhend stellt.) Und den auch keine der beiden Regierungsparteien unterstützt hat - auch nicht in der Stichwahl.....
Ich weiß es sind Kleinigkeiten, aber genau diese machen es für mich aus..... und geben den Ausschlag, dass ich lieber in Österreich denn in Deutschland lebe, denn Geld ist für mich nicht alles und das ist definitiv in Deutschland wesentlich einfacher zu verdienen.
 

harmony 12.01.2017 um 00:14

@Paulinchen

und alles wirgut.......
 

Klavierspielerin 12.01.2017 um 13:42

Zum Thema "Deutschland. deine Diener", ich denke da an Staatsdiener, habe ich meine Meinung gesagt.

Und dass Paul/ Paulinchen ein Deutschenhasser ist, war eine Randbemerkung dazu, dass sie beinahe ihren identische Text von vergangenem Jahr hier schon wieder kund tat. Laaaangweilig!

Ich denke nicht mal dran, in die Hand, die mich füttert, zu beissen und bleibe dabei, dass man hier in D gut leben kann. Merkel, find' ich gut- na und?
Kretschmann finde ich auch gut und würde ihn für Ba- Wü wählen, würde man die Politiker direkt wählen können.

Manche Menschen haben einen Grund zu jammern, was mir leid tut.
Manche Menschen haben einen Grund zu grandln, wie ich hörte, liegt das einem echten Wiener im Blut.
 

1Paulinchen 14.01.2017 um 18:43

@Klavierspielerin
In Deutschland hat sich nichts zum wesentlich Besseren verändert in den letzten Jahren, daher habe ich keinen Grund meine Texte zu verändern.
Ich finde Frau Dr. Merkel auch gut. Herrn Kretschmann kenne ich nicht persönlich und aus den Medien zu wenig um ihn beurteilen zu wollen. Frau Dr. Merkel ist nicht für das Versagen der Deutschen verantwortlich, wenngleich diese es sich natürlich einfach machen und ihr gerne ihre eigene Unfähigkeit anhängen würden.
Wenn man sich - wie das die Deutschen oft und gerne tun, immer mit dem Schlechtesten vergleicht, wird man immer noch gut abschneiden, auch was die Lebensqualität in Deutschland betrifft. Ich orientiere mich lieber am Besten und daher ist für mich Deutschland nicht lebenswert.
Ob es stimmt, dass einem echten Wiener das Granteln im Blut liegt, sollen die beurteilen, die sich damit beschäftigen.
Als ich in Wien war, habe ich nicht allzu viele grantelnde Wiener kennen gelernt, ganz im Gegenteil, aber das gehört eben zum Image der Wiener und das zu pflegen verstehen sie gut, da sie ja auch von ihrem Image leben und profitieren.
Hier jedenfalls gibt es vorwiegend nette, liebenswerte und gut gelaunte Menschen, was uns ja auch dazu veranlasst hat uns hier nieder zulassen.
Fakt bleibt aber, dass ich ganz egal in welchen Teil der Welt ich gerade lebe oder noch leben werde immer Österreicherin bleibe und auch stolz auf mein kleines aber feines Heimatland bin, dass doch überwiegend weltweit wertgeschätzt wird. Ob in Europa oder auch außerhalb.
Ihnen lege ich die Lektüre von Rainer Khani oder Marco Trauten ans Herz....... übrigens 2 sehr sympathische Deutsche!
 

Klavierspielerin 15.01.2017 um 10:05

....das oben erwähnte, nix zum guten verändert, kann ja sein.
Dennoch macht's einen Unterschied, ob man als Deutscher, "die Deutschen" kritisiert, hat doch was selbstkritisches, oder ob man als Ausländer das in einem deutsche Forum macht- zusätzlich auch noch provokant formuliert.

Dass SIE das beste von Deutschland bekommen haben (vermutlich meinen Sie nicht das TRIGEMA- Shirt, von A-Z in D hergestellt), sondern einen Ehe-Mann/ Partner, frustriert mich dann doch.

Rücken' s den sofort raus- damit hier wenigstens ein G'scheiter ist!
;-)
 

Emrys 15.01.2017 um 12:16

@Klavierspielerin

Mach es doch so, wie einige hier und such den "Gescheiten" über den Blog. Müssen ja einige vorhanden sein, zum Beispiel einer, der erst alles in der Wiki nachschlägt, oder Google bemüht.
 

harmony 15.01.2017 um 13:40

@emrys

Jeder kann seine Meinung hier vertreten. Da habe ich kein Problem mit, doch man sollte darauf achten wie man etwas schreibt.
 

Emrys 15.01.2017 um 14:13

@ harmony

da bin ich mit Dir einer Meinung, aber ich weise nicht jedesmal darauf hin, wenn ich etwas ironisch meine.
Der Seitenhieb geht doch nicht auf @Klavierspielerin, sondern auf bestimmte Zeitgenossen im Blog.
 

Klavierspielerin 15.01.2017 um 14:31

....man braucht nicht jeden zweiten Satz in Ironie, oder gar in Zynismus verpacken, bis es Missverständnisse gibt, die keiner mehr aufklären mag. Straight ahead finde ich gut.
 

Emrys 15.01.2017 um 14:48

Asche über mein Haupt ;)
 

1Paulinchen 28.01.2017 um 07:34

@Klavierspielerin, mir ist schon klar, dass die Deutschen Kritik nur schwer ertragen, zumal von einer Gott sei Dank nicht Deutschen die sich ganz bewusst, gegen die Staatsbürgerschaft eines Volkes entschieden hat, das sie jetzt auch noch wagt zu kritisieren und das im Klartext..... deswegen empfehle ich die Lektüre von Rainer Kahni und Marco Trauten....... das sind 2 in Deutschland geborene Menschen, die sich trauen, das dort seit Jahrzehnten herrschende miese System samt der dazugehörigen Gesellschaft zu kritisieren..... Vlt. ist das für Sie besser verdaulich!?
Und nein, meinen mir Angetrauten meinte ich nicht ;)
×

Werde auch du kostenlos Mitglied bei Handicap-Love und finde einen Partner!

Jetzt kostenlos registrieren