Kinder werden nicht mit Autismus geboren

Blog von Green745
Untenstehend eine Weiterleitung speziell für die PSIRAM-Anhänger und kategorischen Impfbefürworter, die wiederum nur bestätigt, was Marlene Kunold beschreibt. ("Warum Impfungen so gefährlich sind")

Meine Anmerkung hierzu: Ja, manche Impfstoffe werden aus abgetriebenen Föten hergestellt, was hier auch mal angesehen werden darf. (18+)

Frage an die Runde: Wie kann "Gesundheit" aus einem Verbrechen entstehen?

-----------SNAP------------

Dr. Theresa Deisher erhielt ihren Doktortitel in Molekularer und Zellulärer Physiologie von der Stanford University und hat über 20 Jahre in der kommerziellen Biotechnologie verbracht.

In ihrem Offenen Brief an den Gesetzgeber warnt sie davor, dass Impfstoffprodukte DNA-Fragmente aus fötalem Gewebe enthalten, die nicht herausgefiltert werden können. Die durchgeführten Untersuchungen legen nahe, dass die Verwendung fremder, menschlicher DNA-Fragmente unbeabsichtigte Folgen hat.

Um die Autoimmunfähigkeit sehr kleiner Mengen fötaler DNA zu veranschaulichen, bedenken Sie Folgendes: Die Wehen bei der Geburt werden durch fötale DNA des Babys ausgelöst, die sich im Blutkreislauf der Mutter ansammelt und eine massive Immunabstoßung des Babys auslöst, wenn es soweit ist. Das sind [normale] Wehen. (Quelle)(Quelle)

BEZÜGLICH DNA IN MMR, HEP-A

Der MMR-II-Impfstoff von Merck (sowie die Windpocken-, Pentacel- und alle Hep-A-haltigen Impfstoffe) wird mit Hilfe von menschlichen fötalen Zelllinien hergestellt und ist durch den Produktionsprozess stark kontaminiert [und ist] dafür bekannt, den Toll-like-Rezeptor 9 (TLR9) zu aktivieren, der Autoimmunattacken verursacht.

Wer sagt, dass die fötale DNA, die unsere Impfstoffe kontaminiert, harmlos ist, weiß entweder nichts über Immunität und Toll-like-Rezeptoren oder er sagt nicht die Wahrheit.

Wenn die fötale DNA die Wehen auslösen kann (eine natürlich erwünschte Autoimmunreaktion), dann können die gleichen Mengen an Impfstoffen bei einem Kind Autoimmunität auslösen. Die in Impfstoffen enthaltene fragmentierte fötale DNA ist von ähnlicher Größe, ~215 Basenpaare.[iii]

Dies ist ein direkter biologischer Beweis dafür, dass fötale DNA-Kontaminationen in Impfstoffen nicht in geringen unschädlichen Mengen vorhanden sind. Sie sind ein sehr starker proinflammatorischer Auslöser.

Die Verabreichung von Fragmenten nicht selbst menschlicher fötaler DNA an ein Kind (wie in Spritzen), könnte eine Immunantwort auslösen, die auch mit der eigenen DNA des Kindes kreuzreagiert.

Kinder mit einer autistischen Störung haben Antikörper gegen menschliche DNA im Blutkreislauf, die nicht-autistische Kinder nicht haben. Diese Antikörper können bei autistischen Kindern an Autoimmunattacken beteiligt sein.[iv]

ES SCHEINT, DASS KINDER NICHT MIT AUTISMUS GEBOREN WERDEN

Die Duke University hat in einer kürzlich durchgeführten Studie gezeigt, dass signifikante Verbesserungen im Verhalten beobachtet wurden, wenn Kinder mit einer Autismus-Spektrum-Störung mit ihrem eigenen gelagerten autologen Nabelschnurblut[v] behandelt wurden. Diese Behandlung zeigt deutlich, dass die meisten Kinder mit Autismus nicht damit geboren werden, da genetische Krankheiten wie das Down-Syndrom oder die Muskelfibrose nicht mit autologen Stammzellen behandelt werden können. Daher müssen ein oder mehrere Umweltauslöser, die um 1980, als der Autismus erstmals aufkam, in die Welt gebracht wurden, identifiziert und in der Umwelt eliminiert oder reduziert werden.

Es besteht eine starke Wechselbeziehung zwischen den steigenden Autismusraten und der Umstellung der Impfstoffherstellung von tierischen Zelllinien für Röteln-Impfstoff auf menschliche, abgetriebene Zelllinien in den späten 70er Jahren[vi].
Dem frühesten Wechselpunkt für Autistische Störung (AD) ging ein Wechsel im Herstellungsprozess voraus:
Im Jahr 1979 genehmigte die FDA die Umstellung der Herstellung des Röteln-Virus von tierischen (in Entenembryozellen gezüchteten) auf die menschliche fötale Zelllinie WI-38 unter Verwendung des RA27/3-Virusstammes[vii]. Sowohl der neu zugelassene monovalente Röteln-Impfstoff als auch der MMR-Impfstoff verwenden die fötale Zelllinie WI-38 zur Herstellung des Rötelnanteils.“

Übersetzt mit www.DeepL. com/Translator (kostenlose Version)

https://deeprootsathome.com/science-dna-cross-reacts-with-kids-dna/

Kommentare

Schreib auch du einen Kommentar
 

Fussell 17.01.2020 um 05:05

Hi green, erstaunlich was du herausgefunden hast. Mich wundert es gar nicht mehr, mit was alles Profite ergaunert werden. In allen Bereichen der Medizin werden Menschen mit Medikamenten behandelt ohne Rücksicht auf Verluste. In einem Blog vorher geht es um krebsmedikamente. Genau so übel. In der Psychiatrie werden lebensverkürzende Medikamente eingesetzt mit weiteren üblen Nebenwirkungen. Es ist eine Schande, dass Ärzte so skrupellos diese Arzneimittel einsetzen. Es ist aber auch schade, dass die Patienten, also auch wir es nicht gebacken kriegen abhilfe zu schaffen. 
 

Eluveitie 17.01.2020 um 07:17

"speziell für die PSIRAM-Anhänger"
Ist das deine Art zu diskutieren? Einem copy & paste-Text und einer philosophischen Frage erst mal eine Diskreditierung anderer Diskussionsteilnehmer voranstellen? 

Wenn auf den von mir (sonst hat ja niemand anderes auf Psiram verlinkt) verlinkten Seiten inhaltliche Fehler enthalten sind, darfst du das gerne anführen.
 

Green745 17.01.2020 um 07:53

Eluveitie: Es spielt keine Rolle wer auf Psiram verlinkt. Sonst hätte ich geschrieben: Speziell für das Pseudonym "Eluveitie". Nein es sind natürlich "Psiram-Anhänger" informell angesprochen, ganz unpolitisch. Da Du Dich allerdings so "betroffen" äusserst, keimt in mir ein Verdacht. Aber keine Angst: Ich werde hier sowie keine neue Diskussion entfachen, die mich zuviel kostbare Zeit kosten würde.

Fussell: Ja Du bist halt einer der wenigen der auch den Durchblick hat. Vor allem Dein letzter Satz ist wichtig: "Es ist aber auch schade, dass die Patienten, also auch wir es nicht gebacken kriegen Abhilfe zu schaffen".
 

Eluveitie 17.01.2020 um 08:09

Ok, ich bin also Psiram-Anhänger, aha. Hat diese Aussage auch einen qualitativen Wert? Was sagt das aus? 
 

Fussell 17.01.2020 um 08:24

Hi, es wäre nett, wenn ihr beiden lieben zum eigentlichen Thema zurück finden möchtet und nicht in soetwas wie anmachen macht. Lasst mal bitte den Gockel im Stall. PEACE vor ewa 😉😁🐺💐🌺
 

aletheia 17.01.2020 um 08:28

Fussell, seit wann moderiert man hier in den Threads anderer und weist noch den TE selbst zurecht? 
 

sophi1 17.01.2020 um 09:10

Aletheia, ich sehe das so, wenn bei so einem brisanten Thema die Emotionen hochschlagen, kann man schon mal Einsicht haben.
Es war ja von Fussel sicher nicht als Bevormundung gedacht?!😏🙋
 

Soffi 17.01.2020 um 09:27

Frühkindlicher Autimus heißt nicht grundlos so. Mein Sohn war nach der Geburt schon auffällig, weit vor den Impfungen!! 
Früher gab es auch Autisten, nur waren sie damals eben einfach ohne Diagnose " etwas anders". Du solltest mal auf Autistentreffengehen. Dort sind teilweise Mitglieder 60Jahre und älter und haben seit ihrer Kindheit extrem gelitten, weil sie immer als speziell, aufmüpfig und als Sonderling galten und ganz spät diagnostiziert würden, was eine Erlösung für sie war
 

Garfield17 17.01.2020 um 11:07

Menschen die Impfungen verteufeln oder für falsch halten, sind die Ersten die rumschreien, das man ihnen nicht helfen kann ( wenn sie erkranken ) oder teure Behandlungen auf Kosten der Allgemeinheit einfordern.
Dummheit stirbt halt nie aus.
Ich würde mich eher fragen, ob die ganzen Neuzeitlichen Erkrankungen, nicht Ursache in unserer Lebensweise und Nahrung zu finden sind. Zum Beispiel in den ganzen Stoffen die unserer Nahrung zugeführt werden und alle als Unschädlich deklariert sind bzw. werden und man sich ja nicht ständig entziehen kann oder gar nicht ausgewiesen werden müssen.
 

LukeFR 17.01.2020 um 11:20

😆
 

Erynyen 17.01.2020 um 11:30

Ich bin Autistin seid Kindesbeinen an und die ersten 35 Jahre meines Lebens nicht geimpft worden 
 

LukeFR 17.01.2020 um 12:15

Ohje, Ery! Wenn du mal nicht auch Teil er Pharmamafia-Verschwörung bist. Wie viel haben sie dir gezahlt?
 

Erynyen 17.01.2020 um 12:37

LukeFr
Bis jetzt noch nix ....kommt ja vielleicht noch 
 

Siebenpunkt 17.01.2020 um 12:41

Mit Verlaub, ich halte og "Publikation" für Blödsinn.
Mehr möchte ich dazu nicht sagen.
 

Siebenpunkt 17.01.2020 um 12:42

Achso eins noch die Blogüberschrift ist natürlich auch nicht ernst bzu nehmen, bitte.
 

Fussell 17.01.2020 um 12:45

Hi aletheia, nett von dir mich zu kommentieren 😘kriegst auch einen bussi dafür. Nun, wie gesagt, bevor die beiden sich in die Haare kriegen, hab ich mir richtig kackfrech erlaubt die beiden zu bitten, bitte bleibt beim Thema. Wenn dir das nicht gefällt, dass jemand in einem Blog versucht zu schlichten, dann ist es ja auch dein gutes Recht. Frage mich nur, ob es vielleicht auch etwas persönliches sein könnte, zumal der nachfolgende Kommentar deine Sichtweise schon relativieren tut. 💐🌺
 

Soffi 17.01.2020 um 16:18

Also, die erhöhte Anzahl der gestellten Diagnose Autismus hat etwas mit der Sensibilisierung des Umfeldes und der Forschung in diesem Bereich zu tun.
Ich werde das Gespräch mit einem älteren Herr (76) nicht vergessen. Er hat früher, wie üblich permanent den Hintern vollbekommen, er wurde geschlagen eingesperrt, weil er sich nicht "der Norm entsprechend" verhalten konnte
 Er sagte, er hatte sich immer bemüht, es hat aber nicht geklappt. Schulisch war er gut, aber er war in seinem Dorf ein Sonderling, ein Aussenseiter. Mit 60!!!! bekam er zufällig die Diagnose und für ihn war es eine Erlösung, dass es nicht seine Schuld war. Er hat es geschafft, Frieden damit zu schließen, obwohl seine Kindheit Hölle war.

Ich finde es sehr kritisch verschiedene Behinderungen/Erkrankungen als Modeerscheinung zu deklarieren, denn man vergisst einfach, dass die Forschung sich immer weiterentwickelt und irgendwann Dinge erkennt, die zwar schon immer da waren, aber die man einfach vorher nicht erkennen konnte.

Mag sein, dass Impfungen unerwünschte Reaktionen auslösen und doch ist das Verhältnis von Nutzen und Risiko eindeutig. Es gab Todesfälle von Frauen durch Tampons während der Periode. Heißt das nun, dass Tampons generell lebensgefährlich sind? Es gibt auch Todesfälle durch Antibiotika, aber es wurden mehr Menschen durch die Erfindung gerettet.
 

Landcruiser 17.01.2020 um 16:36

"Kinder werden nicht mit Autismus gebohren"
Also wenn das jemand auch nur halbwegs beweisen könnte, wäre Autismus kein anerkannter Conterganschaden.
Für jeden schaden der durch Contergan endstanden ist und dazu gehört Autismus,gibt es Schadenspunkte und für jeden Punkt gibt es eine Entschädigung, also würde "jemand" einen haufen Kohle sparen, wenn er beweisen könnte, das es vom Impfen, Ausserirdischen oder vom Feinstaub kommt.
 

Steinbock75 17.01.2020 um 16:55

Es gab Todesfälle wegen Tampons? 😳Was haben sie gemacht? Immer nur nachgeschoben oder gegessen?🤔
 

Soffi 17.01.2020 um 17:18

Ja gibt es
Das Benutzen von Tampons kann in seltenen Fällen tödlich enden. Das Toxische Schocksyndrom wird vor allem bei jüngeren Frauen festgestellt.
 

Steinbock75 17.01.2020 um 17:21

Dann wär mal eine Warnung auf der Verpackung angesagt. Oder gibt es schon eine? Tampons hab ich persönlich nie benutzt.
 

Siebenpunkt 17.01.2020 um 17:21

Green, weißt du wie mich die Überschrift aufregt?
Sie spiegelt so entsetzlich wieder was in unserer heutigen Welt nicht stimmig ist,
da werden erstens Wissen und Pseudowissen durcheinander gehauen
zweitens ist es eine blödsinnige Behauptung, und nun prangen ihre Worte und neue Unwissende eignen sich diese "Wahrheit" als Pseudowissen an.
Wenn du dich für die Ursachen von Autismus interessierst, solltest du die richtigen Quellen für Infos anzapfen. Leider können Leute andere in ihren Bann ziehen allein durch ihr farbenprächtiges Reden. Autismus hat etwas mit Botenstoffen zu tun, man weiß inzwischen dass es vorgeburtlich geschieht auch wenn man noch nicht genau den Moment gefunden hat.
Lange glaubte man, die Erde sei  eine Scheibe, man glaubte auch länger, Homosexualität könne sich abgewöhnt werden, immer gab es den jubelnden Mob dazu. Obwohl es gequirlter Blödsinn ist, ich werde nie verstehen, warum das so mit Individuen passiert, die denken können.
 

Erynyen 17.01.2020 um 17:27

Die Warnungen über TSS stehen in den Packungen drin ja ungefähr 150 frauen erkranken jährlich in Deutschland daran und deshalb ist die Kennzeichnungspflicht eingeführt worden
 

Soffi 17.01.2020 um 17:27

Landcruiser, da gibt es sicher einige, die daran Interesse hätte.

Übrigens ist mittlerweile klar, dass es ein Gendefekt ist. Nur leider gibt es keine Testverfahren, denn wo der Bruch im Chromosom stattfindet ist die Suche nach der Nadel im Heuhaufen. Im Gegensatz zum Fragile x Syndrom, wo der Schaden an einer ganz bestimmten Stelle auftaucht, wird angenommen, dass beim Autismus die Bruch/Störstelle zwar vorhanden ist, aber an unterschiedlichen Stellen brechen kann. Daher gibt es auch dieses unglaublich große Autismus-Spektrum. Von Asperger bis hin zu schwerst behinderten Autisten. Vererbt wird es vermutlich durch ein nicht gesundes X-Chromosom der Mutter.
 

(Nutzer gelöscht) 17.01.2020 um 18:08

@Green

Was machst du denn sonst noch tagsüber?

Außer dass u dich hier öfters fürchterlich blamieren tust mit deinem F(l)achwissen?
 

Green745 17.01.2020 um 18:45

Ich habe nur das geschrieben, was Dr. Theresa Deisher vermutlich so vorsichtig formuliert, um nicht von ihren ehemaligen Arbeitgebern verklagt zu werden: "ES SCHEINT, DASS KINDER NICHT MIT AUTISMUS GEBOREN WERDEN". Da ich keine ehemaligen Verbindungen zu einem Biotechnologie-Unternehmen unterhalte, kann ich es mir durchaus leisten, den Titel etwas freier zu wählen.

Natürlich gibt es noch "frühkindlichen Autismus". Frage: Schliesst das denn jetzt die Existenz von Autismus durch Impfschäden aus? Natürlich nicht. Und kann es Autismus in zweiter Generation geben? Vergleiche

Zu den abgetriebenen Föten als "Material" für Impfdosen scheint niemand so recht Stellung beziehen zu wollen. Stattdessen wird abgewiegelt und "farbenprächtige Reden" als die eigentliche Gefahr gesehen. Menschen sollen doch bitteschön nichts in Frage stellen, was der Mainstream momentan so denkt. (Bis der Mainstream etwas anderes denkt)

Ob das jetzt "Pseudowissen" ist, was Deisher und andere herausgefunden haben, kann auch ich nicht beurteilen, mangels Doktortitel in oben genannten Fachgebieten. Ich traue der Dame aber zumindest mehr Fachwissen zu, als den meisten hier ... Alleine der Umstand dass sie nicht einfach schweigt, zeigt mir dass sie Rückgrat hat und ihr das Wohl der Kinder am Herzen liegt.

Zumindest wird schon mal angedacht, dass Umweltfaktoren eine Rolle spielen könnten. Also eine von aussen induzierte "Störung". Prima! Und was ist jetzt Impfen genau?

Und "Fussel" oder jemand anderes kann bei mir soviel moderieren wie er möchte. Habe ich auch nicht als störend empfunden.
 

Green745 17.01.2020 um 18:51

Tine92: ich war heute 20 km spazieren, nachdem ich drei Tage gearbeitet hatte. Du musst Luke nicht verteidigen. Er ist ein erwachsener Mann.
 

(Nutzer gelöscht) 17.01.2020 um 19:17

Green

Wer kopiert hier irgendwelches Zeugs, das nicht annähernd  der WAHRHEIT entspricht ?  Du oder der@Luke?
 

Erynyen 17.01.2020 um 19:53

Dear God ,throw bricks or brain, but please aim!!
 

Knatterfee 17.01.2020 um 20:17

@ Erynyen

You made my day 😂
 

Zita77 17.01.2020 um 20:39

@Soffi....du hast mir so aus der Seele gesprochen in Deinem Beitrag  um 16:18 Uhr.

Tampons sind out- Menstruationstassen sind die neuen Perioden-Ferraris der Frau.
""zwinkerndes Smiley
 

Zita77 17.01.2020 um 20:51

....Nochmal zum Thema eingangs....da wird geschrieben, das die Wehen durch fötale DNA eingeleitet wird....hääää?
Das sind schlichtweg Hormone in Mengen die den "Domino- Effekt " Geburt auslösen...
 

Soffi 17.01.2020 um 21:06

Steinbock der Hinweis steht auf jeder Packung und ausführlich innen in der Beilage

 
 

Soffi 17.01.2020 um 21:21

Aber nochmal zurück zum Thema. Viele Erkrankungen und Behinderungen gibt es schon seit vielen hundert Jahren. Nur hat sich zum Glück zumindest in vielen Ländern die Einstellung geändert. Früher hat man die behinderten Babies/Kinder, sofern sie die Geburt überlebten getötet oder versteckt. Es galt als Gottes Strafe, als böses Omen, böse Geister..... bis heute werden zb in Afrika Albinos gejagt, zerstückelt, weil man den Körperteilen eine gewisse heilerische Kraft zuspricht. Autismus gab es schon im Mittelalter und weit davor... Auch Trisomie und viele andere Gendefekte aber wie gesagt, sie wurden dem Bösen zugesprochen und ausser vielleicht auf Jahrmärkten nicht gezeigt oder thematisiert.

Und wenn du schon die Impfungen so verteufelt, weisst du eigentlich was unsere Kinder täglich an Medikamenten und Hormonen zu sich nehmen durch die Lebensmittel? Fleisch, Obst Gemüse. 
Alle Menschen, die Kuhmilch vertragen sind übrigens schon "Mutationen" , Kuhmilchunverträglichkeit ist eine völlig gesunde Abwehrreaktion, da unser Körper gar nicht geschaffen ist, Milch zu vertragen. Das heisst die ganzen Laktoseintoleranten sind eigentlich völlig gesund😁
Und die, ich gehöre dazu, die Milch vertragen die trinken Milch von Kühen, die hormonell in Dauersäugebereitschaft gesetzt werden. Kaum ein Bauer kann es sich leisten, die Kühe wirklich Kälbchen austragen zu lassen. Bei 50Cent pro Liter!!
Und da wundern wir uns warum unsere Kinder so groß werden und mit 12 schon mitten in der Pubertät sind???
 

Green745 17.01.2020 um 21:43

Zita77: Quelle 1 und Quelle 2

Da das aber hochwissenschaftliche Artikel sind und ich a) zu dumm bin (Zu wenig Hirn abbekommen) und sowieso alles nicht wahr sein kann (Da die Wahrheit immer die ist, die "wahr" ist (?)), bzw. das alles nur "farbenprächtige" Lügenmärchen sein können ... spar' Dir die Übersetzung.

"Heisse Eisen" sind hier nicht gefragt. Ich werde mich jetzt auch dem beliebten Klön Schnak hingeben. Über die Pfingstbräuche im Jammertal diskutieren und Knobel- und Ratespiel-Blogs eröffnen. Warum immer über so ernste Themen diskutieren.
 

Green745 17.01.2020 um 21:51

Soffi: Richtig. Aber ich wäre die falsche Adresse. Ich lebe seit über dreissig Jahren vegan. Aber wichtig, dass Du es ansprichst.
 

Soffi 17.01.2020 um 22:02

Green, ich formuliere es mal vorsichtig... du greifst mit solchen Äußerungen nunmal Menschen an, die mit dieser Erkrankung zu tun haben.

Ich eröffne keine Musik und Spieleblogs, ich bin durchaus an einem adequaten Austausch interessiert, auch an Diskussionen.....
Ich kenne zwei Mütter... Zwei Schicksale. Die eine Mutter hat ihre Tochter aus Überzeugung nicht geimpft. Sie erkrankte an Masern und lag dann wochenlang mit Hirnhautentzündung auf der Intensivstation. Wir haben um sie gebangt und für sie gebetet. Die Maus hat es überlebt, ist nun mehrfach behindert.
Ich kenne aber auch eine Mutter, dessen Tochter nach der Impfung erkrankte und letztendlich starb. Bis heute ist Mama der Überzeugung, dass es durch die Impfung ausgelöst wurde.
Ich bin weder Doktor noch kann ich all das beurteilen. Das Leid jedoch ist auf beiden Seiten gleich groß. Ich bin kein Impfgegner, meine Kinder wurden, wenn auch etwas später und nicht nach Impfplan.. jedoch komplett durchgeimpft und ich stehe da hinter.
 

Erynyen 17.01.2020 um 22:22

Ich denke wir sind alle vernünftig genug, um zu wissen dass man Medikamente nicht missbräuchlich brauchen sollte Wer z.b..b. in Norwegen wohnt braucht nicht zwingend eine Malaria Impfung solang er sich nicht in tropischen Gebieten aufhält. Auch muss man nicht jedes Mal bei Kopfschmerzen Tablette reinkippen. Aber wenn irgendwelche ominösen Zusammenhänge zusammengeschustert werden dann sehe ich schon ein bisschen rot
 

LukeFR 17.01.2020 um 22:48

Öhm, Green...Ich entäusche dich nur ungern, aber in der von dir verlinkten Review (Quelle 2) geht es weder um Autismus, noch um Impfungen. Stattdessen wird beschrieben, wie die unterschiedlichen Immunantworten mögliche Frühgeburten auslösen können. Liest du die Sachen eigentlich bevor du sie postest?
 

Steinbock75 17.01.2020 um 23:20

Man Tampons sind echt gefährlich. Gut das ich davon immer die Finger gelassen hab. Danke Ladys für die Infos.
 

(Nutzer gelöscht) 17.01.2020 um 23:23

Hallo Soffi
Deine Beiträge sind äußerst interessant.
Doch um 21 Uhr 21, der letzte Absatz, über Kühe, das ist dir ein ordentlicher Batzer passiert.
Passt nicht so ganz zu deiner Argumentation über den Wahrheitsgehalt von Beiträgen anderer User ..... lachendes Smiley
 Liebe Grüße
 

Fussell 18.01.2020 um 05:05

Tja, bin ma wieder auf diesem Blog gelandet und muss mit erschrecken feststellen, dass das Verhalten immer wieder in persönliche anmache ausartet. Ekelhaft wie erwachsene, "zivilisierte" Menschen mit einander umgehen. Jeder meint es besser wissen zu können wie der andere und es wird gezickt auf Teufel komm raus. Mal die Frage an alle : warum braucht der Mensch eigentlich Geld zum Leben, wo doch in der Natur alles umsonst da ist? Wozu das Beispiel mit den Ameisen Salomo 6 vs 6 - 12?? Wer der Natur entartet ist kann eigentlich nur abartig sein, or wot? 😎😉😂😂🌺💐🐺
 

Green745 18.01.2020 um 11:40

Vielleicht ist es aber auch mittlerweile "normal", dass man immer mehr Menschen und Tieropfer auf dem Altar der "Wissenschaftlichkeit" und des eigenen Wohlergehens darbringt, nur um sich immer weiter von der Natur entfernen zu können? Wo das enden wird, wage ich mir gar nicht auszumalen. Einem Wissenschaftszweig werden dabei sicherlich nie die gewinnbringenden Ideen ausgehen ...

LukeFR: Du hast übersehen, dass die Frage von Zita war: "....Nochmal zum Thema eingangs....da wird geschrieben, das die Wehen durch fötale DNA eingeleitet wird....hääää?".

Und in dem Quellenartikel wird diese Frage erschöpfend beantwortet. Du bist so damit beschäftigt, mir irgendwo einen Fehler zu "beweisen", dass Du alles andere übersiehst. Niemand will Dir Deine Intelligenz abstreiten, Du musst aber auch nicht ständig Dein Bein heben. Hier zumindest gab es diesmal nichts zu markieren. Du bist sowieso schon leiser geworden, wenn Du Deinen Verstand noch mit Deinem Herz verknüpfst, eine Prise Selbstbewusstsein hinzugibst kann ich mir gut vorstellen dass Du auch durchaus Gutes bewirken könntest.

Erynyen: "Ominöse Zusammenhänge" wären es, wenn ich es mir als zusammengereimt hätte. Hier sind es wissenschaftlich belegte Zusammenhänge. Nämlich das fötale DNA in den Impfdosen nicht so weit gefiltert werden kann, dass es nicht später bei den Kindern zu einer Autimmunreaktion führt. Ist diese einfache Erkenntnis, die sogar als ich als "unstudierter" Laie mit einem einfachen Handwerksberuf logisch nachvollziehen kann, so schlimm für Dich, dass Du Rot zu Deiner momentanen Lieblingsfarbe erklärst?

Und im übrigen "verteufle" ich nichts, solange es keinen Schaden verursacht. Wer sich die Mühe gemacht hat, wird in dem verlinkten Video in einem anderen Blogeintrag von mir die Passage mitbekommen haben, wo Hahnemann und seine Homöopathie, die einer (harmlosen) Impfung gleichkommt, angesprochen wird ...

Und gleich vorweg: Wer nach "Homöopathie und Wasserlinsen-Experiment" googelt, spart sich unnötige Energieverschwendung.

Wünsche Euch allen einen wunderschönen "farbenprächtigen" Tag 😉😘
 

Soffi 18.01.2020 um 11:56

"ordentlicher Batzer passiert.

Passt nicht so ganz zu deiner Argumentation über den Wahrheitsgehalt von Beiträgen anderer User "

Holzweg, es ging mir nicht um den Wahrheitsgehalt von Beiträgen, sondern um die Problematik des Themas ansich. 
In meinen Augen kein Patzer, sondern das vorsichtige Anschneiden eines anderen Themas, welches dieses in meinen Augen streift.
 

Zita77 18.01.2020 um 14:30

@Green...
Meines Wissens nach entsteht schon vor der Geburt  bei Senkwehen und Übungswehen eine Reihe von Hormonen die letzendlich bei der Mutter Oxitocin ausschütten welches die Gebärmutter zusammen zieht und die eigentlichen Geburtwehen entstehen lassen .
Weiter werden Botenstoffe ausgeschüttet, welche die Gebärmutter weicher werden lässt und der Muttermund öffnet sich.
Ob da jetzt fötale DNA auch noch im Kleinen mitwirkt oder nicht ...es ist generell so,das sich im Blut Schwangerer fötale DNA nachweisen lässt- man kann ab ca.9 SSW im Blut Gendefekte erkennen und könnte sich Fruchtwasseruntersuchungen sparen....und Richtung Geburt ist die Konzentration höher .
Dennoch löst die fötale DNA keine Wehen aus...es sind und bleiben Oxitocin und Prostagalcin...
Sonst würde absolut jede Mehrlingsgeburt deutlich zu früh einhergehen, da die Menge der  fötalen DNA immer erhöht ist...
 

Green745 18.01.2020 um 15:44

Ja Zita, dann weisst Du als Zahnärztin oder Zahnarzthelferin halt mehr als Dr. Deisher und andere Koriphäen in ihrem Fachgebiet. Muss man so dann akzeptieren. 🤔 Was ist denn DNA? Ein Infomationsträger. Also wird auch etwas weitergegeben (Sonst bräuchten wir keinen Postboten) und dann kommen vielleicht erst die Hormone ins Spiel? Kann ja evtl. sein, oder? Ich habe keine Ahnung von DNA, gebe das gerne zu und wir müssen entweder das  glauben was in dem Quellenartikel geschrieben wird. Oder wir glauben etwas anderes, was wir als Laien irgendwann irgendwo gelesen haben.

Eines ist jedenfalls sicher, dass keine dieser teuren Studien jemals privat finanziert war und auch sein wird.

Gehen wir dann noch davon aus, dass gewisse Interessen und "Investoren" mit im Spiel sind, die einen diesen Interessen zielgerichteten Ausgang zum Ziel haben ... Und wenn schon an den Unis Ergebnisse im grossen Stil unterschlagen werden, wie wird es erst in der Goldgrube "Bio"--Technologie aussehen?

So - dann kommt diese Frau daher, deren Geschäftsgebiet die Herstellung von Impfmitteln ist und warnt in einem offenen Brief eindringlich davor, sie nicht einzusetzen, weil ...

Und was ist jetzt daran so schlimm? Das sie nicht so skrupellos ist, wie der Rest der Branche?
 

(Nutzer gelöscht) 18.01.2020 um 17:27

Nur war es eben nicht vorsichtig ...... sondern du liegst damit total daneben lachendes Smiley
 

Fussell 18.01.2020 um 17:33

Hi, ich finde in diesem Blog wird viel um den heißen brei herum geredet. Im Endeffekt geht es m. E darum, das System zu adaptieren und zwar zu gunsten der Patienten. Wird der profitgedanke aus dem System elemeniert, ist eine Patientenfreundliche medikamentenversorgung möglich. Das ist allerdings nur möglich wenn Patienten und Ärzte an einem Strang ziehen. Ist es möglich soetwas zu lernen und wenn ja, dann wie? Bitte nehmt Von gewissen Kommentaren Abstand. Ich weiß, dass es eine Utopie ist, bei den Menschen die heutzutage im hier und jetzt leben. Danke 
 

Zita77 18.01.2020 um 18:17

@Fussel
Bei der Impf-Pflicht für Kinder z.B.geht es darum,das hier alle Kinder dieselben Vorraussetzungen bekommen nicht an Masern,Mumps,Röteln zu erkranken und jeder ne Tetanus Spritze bekommt...von jeder Kasse übernommen.
Und jedes Kind wird zumindest 2 bis 3 mal von einem Kinderarzt untersucht....was ja nun Vorteile hat (Zeichen von Gewalt, Unterernährung,Fehlernährung,Verwahrlosung)...da sehe ich zunächst weniger Profitgier...zumal diese Impfstoffe für Forschungen und Pharmalobby uninteressant sind....weil Schon ewig ausgeforscht.
 

Green745 18.01.2020 um 19:08

Zita: Einen deutschsprachigen Hinweis zu frei schwimmender fetaler DNA, die quasi den "Startschuss" für die Geburt gibt, findet man hier (2014) und in dessen Text findet sich wiederum ein Link auf das englischsprachige New England Journal of Medicine.

Für mich macht das von der Logik her auch vollkommen Sinn, wenn das Baby sagt: "Hey, ich bin fertig". Dass dann die Mutter wiederum durch hormonelle Ausschüttung die Wehen einleitet, stimmt dann auch komplett mit dem überein, was Du bisher wusstest. Ich wusste bisher weder das eine noch doch das andere, und bin erst durch die Impfproblematik zwangweise darauf gestossen.

In einem anderen Artikel ist davon die Rede, dass die fetale DNA sogar in der Lage ist, die mütterliche Plazenta zu durchbrechen, obwohl sie als "unüberwindbar" gilt, und sogar die Blut-Hirn-Schranke kein Problem für diese fetale DNA darstellt.

Deswegen "enthalten" Frauen mit Mehrgeburten mehr fremde DNA als Männer. Wenn man das dann ein wenig weiterspult, den Eingangstext nochmal ohne Vorbehalte durchliest und sich die Warnung von Dr. Deisher vor Augen hält ... erhält das eine ganz neue Dimension. Fetale DNA hat in einem bereits geborenen Kind nichts mehr verloren, genauso wenig wie Formaldehyd, Aluminum, Fremdeiweiss und andere Ingredienzien.

Ihr könnt gerne noch weiter abwiegeln, für mich ist das Thema abgeschlossen.
 

(Nutzer gelöscht) 18.01.2020 um 19:39

@Green

Der letzte Satz in deinem letzen Beitrag heute, ist der beste Satz von dir in deiner gesamten HL Karriere. 😘
 

Fussell 18.01.2020 um 20:23

Hi, der letzte macht dann bitte auch das Licht aus, tschau ihr lieben Liebenden gehandicapten 
 

inde 18.01.2020 um 20:32

Bin ich froh das ich keine Tampons brauche.
 

Green745 18.01.2020 um 21:36

×

Werde auch du kostenlos Mitglied bei Handicap-Love und finde einen Partner!

Jetzt kostenlos registrieren