Neues vom Räuber Hotzenblog

Dieser Blog wird von HomoBadensis moderiert.


Da sind wohl die HL-Verschwörungstheoretiker gefragt.


Kommentare (40)

21.03.2009 02:33

Lieber Alexus, unser verehrter HomoAdvocatus,

ich hätte da mal wieder eine juristische Frage, angeregt durch die Weigerung eines gewissen Mümmlers aus dem Hohen Norden, sein bestgehütetstes Geheimnis mit uns zu teilen.

Wie ich dem folgenden Zitat aus dem leider bereits in den ewigen Handicaploveweblogjagdgründen versukenen Handicaploveweblogs „Mein Fotoblog 3“ vom 19.03.2009 04:02 dieses HL-Mitglieds entnahm, bist du wie ich auch daran interessiert, in die Geheimnissen seiner Handicaplovebildweblogerstellungstechnik eingeweiht zu werden:

Zitat
„AlexBerger schrieb am 19.03.2009 um 21:15:36
@HHman74
Was hältst du denn davon, dein Wissen mit anderen Interessierten zu teilen? Mir ist es auf dem üblichen Wege bisher nicht gelungen, Bilder in meinen Blog einzufügen.“
Zitatende.

In dem besagten Blog ist er leider nicht mehr darauf eingegangen.

Doch bald darauf erstellte er seinen vierten Fotoblog („Fotoblog 4“ vom 20.03.2009 07:16) und ließ uns armen Nichtwissenden immerhin folgendes Wissen wissen:

Zitat
„Im übrigen ist das mit Fotos im Weblog weder ein Privileg noch Hexerei. Ich hab es selbst rausgefunden, wie es geht. Doch das bleibt mein Geheimnis, schon zum Schutz der Weblogs... *grins“
Zitatende.

Also zum „Schutz“ der Weblogs?

Oder eher zum Schutz der Server?

Steckt also vielleicht Benedict dahinter?

Traut er der Perfomance seines Computerparks nicht?

Oder ist er vielleicht sogar erpressbar nach dem Motto „Wenn ich nur einen Fotoblog pro Tag mit maximal 10 Bildern pro Fotoblog anstatt 10 Fotoblogs pro Stunde mit 1000 Bildern pro Fotoblog einstelle, bekomme ich dann mein HL-Eintrittsgeld wieder zurück?

Fragen über Fragen und keine Antworten!


Aber worauf wollte ich eigentlich hinaus?
(Es ist spät und der Rotwein fängt an zu wirken :sad: – sorry. Vielleicht hilft ja ein doppelter Cognac :smile: - ich werd’s probieren – prost – Moment bitte – bin gleich wieder da …).

So, jetzt ist mein Kopf wieder klar :smile:

Also, worum geht es.

Es ist mir doch tatsächlich gelungen, herauszufinden, wie man Bilder in einen Blog kriegt (Ätsch, Hase). Jetzt fehlen mir nur noch die Bilder.

Und jetzt kommt wieder unser HomoAdvocatus ins Spiel:

Lies dir doch mal folgendes durch und erkläre mir, ob das auch für HL gilt. Eine Anfrage bei den Hofadvokaten [i]Seiner Effizienz, dem hochwürdigsten St. Benedictus[/i], erbrachte bisher kein befriedigendes Resultat.

Auszug aus: http://www.karlsruhe.de/redaktion/bildrechte.de:

Honorarfreie Nutzung

Die Stadt Karlsruhe erlaubt die honorarfreie Nutzung von Bildern und Fotos auf karlsruhe.de, sofern sie privat genutzt werden, dem Zweck touristischer Werbung oder der Öffentlichkeitsarbeit für Karlsruhe dienen.

Dies gilt z.B. für
• Veranstaltungsankündigungen, Reiseangebote, Angebote von Unternehmen des ÖPNV u.ä.
• Die Gestaltung publizistischer Beiträge über Karlsruhe in in- und ausländischen Zeitungen, Zeitschriften, Illustrierten, Broschüren und Reiseführern, sofern sie touristisch-werblichen Zwecken dienen.
• die werbende Unterstützung von Tagungen, Kongressen, Messen und Ausstellungen in Karlsruhe.
Grundsätzlich sollte im Zweifel nachgefragt werden, ob der Nutzungszweck zu den erlaubten honorarfreien Nutzungen gehört.

Das eingeräumte Nutzungrecht erfolgt unter der Bedingung, dass als Bildquelle "Stadt Karlsruhe" im Bildquellennachweis oder in der Bildlegende genannt wird. Der Stadt Karlsruhe ist umgehend ein Belegexemplar zu übersenden bzw. bei der Nutzung im Internet die URL der entsprechenden Seite mitzuteilen.

Das Nutzungsrecht umfasst nur das Recht auf eigene Nutzung.

Verboten ist die Vervielfältigung, digitale Speicherung und geschäftmäßige Weitergabe, sowie die Verfremdung und Verfälschung nach dem Urheberrecht.

Bei der Nutzung des Bildmaterials sind grundsätzlich die Regelungen des Urheberrechts sowie die allgemeinen Persönlichkeitsrechte einzuhalten.
Um welche Bilder geht es?
• Bilder aus dem Presse- und Medienarchiv
• Sonstige Bilder mit einem eindeutig der Stadt Karlsruhe zuzurechnenden Bildquellenhinweis.
Ausschluss honorarfreier Nutzung
Die honorarfreie Nutzung ist ausgeschlossen, wenn das Bild selbst Bestandteil eines Produkts oder Dienstleistung (nicht Presseerzeugnisse) ist, das oder die zum Verkauf angeboten wird, zum Beispiel Postkarten, Kalender, Bildbände, Poster oder kostenpflichtige Onlineangebote.
Andere Bildquellen
Teilweise gibt es auf karlsruhe.de Bilder externer Fotografen. Diese wurden in der Regel speziell für die jeweilige Seite gemacht oder dafür eingekauft.

Daraus folgt:
Fehlt die Bildquelle oder wird eine andere Bildquelle genannt, so ist nicht davon auszugehen, dass die Stadt Karlsruhe über das eigene Nutzungsrecht bzw. über weitergehende Rechte, z.B. das der Weitergabe verfügt. Dies muss im Einzelfall ermittelt werden. Einen Anhalt gibt das nachstehende Verzeichnis der Bildautoren.

Bildautorenverzeichnis

Honorarpflichtige Nutzung
In Ausnahmefällen erlaubt die Stadt Karlsruhe eine honorarpflichtige Nutzung von Bildmaterial für andere als die o.g. genehmigten Zwecke. Hier ist in jedem Fall eine Einzelabsprache nötig.

Formular für Bildanfragen


Kommentare (3)

20.03.2009 16:54

In den "Top Ten" steht noch mein Blog

"Neues vom Räuber Hotzenblog
Dieser Weblog wird von HomoBadensis geführt.
:sad: :sad: :sad: :sad: :sad: :sad: :sad: Mach ich was falsch? :sad: :sad: :sad: :sad: :sad: :sad:
19.03.2009 16:45 ".

Nachdem Treue am 20.03.2009 um 05:27:12 freundlicherweise das Schlusswort zum Blog gesprochen hat, wird der Blog nun geschlossen. Der Grund für diese Maßnahme ist, Platz für neue Blogs zu schaffen, um dem Blogkreierungstatendrang mancher Benutzer nicht länger im Wege zu stehen.

Zu diesem Zwecke habe ich mich auch entschlossen, meinen Blogs in Zukunft grundsätzlich ein Verfallsdatum beizugeben. In wie weit es möglich ist, einen automatischen Verfallsdatumsvollstreckungsalgorithmus zu implementieren, muss noch geklärt werden.

Diesbezügliche Gespräche der Handicaplovemitgliedervertretung mit dem Handicaploveführungsundleitungsgremium sollen in Kürze beginnen und bei einem erfolgreichen Abschluss der Verhandlungen soll eine Gesetzesvorlage dem seit langem versprochenen Handicaplovemitgliederparlament zur Verabschiedung vorgelegt werden.


Kommentare (12)

12.03.2009 17:42

vgl. Überschrift


Kommentare (14)