Psychische Krankheiten

Huhu ich bin schon seit einer weile hier aktiv aber finde leider sehr selten leute die selbst psychische schwierigkeiten haben .ich würde mich sehr freuen wenn sich hier welche zusammenfinden würden 😊

Kommentare

Schreib auch du einen Kommentar
 

Steinbock75 03.10.2018 um 21:10

Wie lange bist du hier schon aktiv auf der Suche?
 

hackenreiter 03.10.2018 um 21:19

Hm... Wenn ich mich hier so umschaue, könnte eventuell das Alter noch eher ein Problem darstellen als die psychischen Probleme... Der Schnitt ist hier doch gefühlt deutlich höher als auf anderen Portalen.
 

Steinbock75 03.10.2018 um 21:23

@Hackenreiter  Schon möglich, aber ich glaube schon das es vielleicht doch mit den psychischen Problemen zu tun hat, denn viele gehen leider damit nicht so offen um.
 

hackenreiter 03.10.2018 um 21:37

Auch das könnte mit dem Alter zu tun haben. Ich kenne sehr viele Menschen, die überhaupt keine Probleme damit haben, mit ihren Problemen offen umzugehen, aber doch relativ wenige jüngere.
 

Steinbock75 03.10.2018 um 21:43

Da hast du genau andere Erfahrungen gemacht, aber mal schauen,ob sich die junge Dame nochmal zu Wort meldet.
 

JustSmile 03.10.2018 um 22:12

Ich hab dir vor einiger Zeit geschrieben, aber du hattest nie geantwortet. Ich hab zwar selbst keine Probleme, aber Erfahrung mit Kindern und Jungen Menschen in unserem Alter mit psychischen Problemen.

Wenn du mal reden möchtest kannst du dich melden und auch gerne andere Menschen die mit solchen Problemen kämpfen lachendes Smiley
 

schongross 04.10.2018 um 04:02

ich habe psychische Schwierigkeiten — beginne heute eine Trauma-Therapie - wohl mit Hypnose — leide wegen einer verpfuschten OP seit 25 Jahren — bin gespannt 
 

Sushiki 04.10.2018 um 05:58

Ich bin ebenfalls Psycho, hab hier aber auch schon viele gesehen mit psychischen Problemen. War etwas hinderlich denn ich suchte etwas anderes. Für ne Beziehung reicht es wenn einer nen Knall hat 😜 

Dazu kommt dann halt dass viele neben ihrem eigentlichen Problem (zB Unfallfolge oder Krankheit) , bzw in Folge dessen auch noch was psychisches haben, Depressionen, PTBS oder ähnliches. Eben Probleme mit ihrer Situation klarzukommen. Die schreiben das auch nicht unbedingt ins Profil. Wozu auch? Das sind meiner Meinung nach eher natürliche Reaktionen auf die jeweilige Lebensgeschichte. Da kommt man auch mit den üblichen Mitteln oft nicht dran, weil die Situation oft nicht nur gefühlt scheisse ist sondern wirklich. 
Austausch zu psychischen Problemen macht mir daher wenig Sinn, da jeder einzigartig ist und nicht vergleichbar.
Es im Profil anzugeben halte ich dennoch für sinnvoll, denn man sollte wissen worauf man sich einlässt. Psychos reagieren eben oft anders als erwartet und brauchen viel Verständnis. 
 

BrettvormKopp 04.10.2018 um 09:27

Hier! Ich!
 

Gisa 04.10.2018 um 09:31

@schongross, vielleicht wäre EMDR für Dich intressant...wird sehr häufig bei Trauma eingesetzt....Hypnose ist ein Prozess der in Gang gesetzt wird, der über Monate oder gar Jahre stattfindet und die Veränderungen nimmt man selbst kaum wahr.
 

Gisa 04.10.2018 um 09:35

EFT ist ebenfalls bei vielem sehr hilfreich....liegt aber nicht jedem.
 

Mayvandarkness 04.10.2018 um 09:45

Wow ich hätte nicht gedacht das das so schnell geht 😄 freue mich über eure kommentare .
Ich bin ungefähr ein jahr jetzt hier😊.
Leider ist es oft so das menschen nicht dazu stehen jeder dritte soll eine psychische krankheit haben aber die meisten tragen zum schutz ohre maske was man natürlich nicht verdenken kann.selbst bin ich 22 und stehe dazu borderlinerin und depresiv zu sein ich finde es wichtig anderen zu zeigen und das selbst mit einem krankeitsbild wie diesem .
Auch wenn ich weiß das ich nicht einfach bin aber wer ist das schon.

Ich selbst habe die erfahrung gemacht das menschen wie ihr verständnissvoller sind da sie selbst wissen wie es ist.Es ist schwierig menschen zu erklären wie es grade in einem aussieht wenn es mal nicht klappt vorallem weil man das selbst nicht weiß.

Hybnose ist eine tolle metode ich wünsche dir sehr viel eerfolg vielleicht hast du lust uns dann zu berichten wie es war 😊.
 

Steinbock75 04.10.2018 um 12:07

@ Mayvanddarkness  Es könnte möglich sein das viele Schwierigkeiten haben damit um zugehen, da dieses Thema auch heute noch sagen wir mal Stiefmütterlich behandelt wird. Auch hier bei HL findest du Menschen, die bei der Partnerwahl zwischen körperlichen und psychischen Handicap Unterschiede machen. Soll heißen: körperliches Handicap ja bitte, psychisches Handicap nein danke. Es ist auch Geschlechter abhängig finde ich. Ich wünsche dir bezüglich deines Handicap's alles erdenklich Gute.
 

(Nutzer gelöscht) 04.10.2018 um 14:20

vielleicht könnte seitens admin ja irgendwie was gemacht werden das man z.b liste erstellt wo man sich eintragen kann was man hat z.b MS so das man es leichter hat wenn man jemand sucht der das selbe hat
 

Mayvandarkness 04.10.2018 um 19:50

Ja da hast du wohl recht @Steinbock75 
Mir währe es lieber anders herum auch wenn das vielleicht böse klinkt aber ich wünsche mir halt einen partner der einen ählivhen knacks hat 😅.

@schneestern ja das dachte ich mir auch ich habe ewig nach soch einer platform gesucht die nur auf die psyche eingeht ich fände das viel einfacher.Aber vielleicht kommt es ja  bald wer weiß.

Wie geht ihr denn eigentlich in einer Beziehung mit eurem krankheitsbild um ?
Habt ihr Schwierigkeiten oder euer Partner
 

Steinbock75 04.10.2018 um 22:47

@Mayvanddarkness  Wenn du daß so möchtest ist es doch voll in Ordnung. Ich kann dich in etwa verstehen, da ich denke, dass du davon ausgehst er würde deine Erkrankung verstehen aber bedenke ob ihr euch Halt geben könnt wenn es euch beide vielleicht zur selben Zeit schlecht geht. Ich drücke dir jedenfalls ganz fest die Daumen und gehe fest davon aus, das du den für dich richtigen Weg wählen wirst.💪☺
 

BrettvormKopp 05.10.2018 um 02:20

@Mayvandarkness Ich glaube zu meinen, dass ich vor längerer Zeit auf einer Plattform registriert war, die tatsächlich ausschließlich für psychisch gehandicapte Menschen war. Allerdings war diese zu der Zeit noch recht neu, glaub ich, und daher noch zu wenige User vertreten, weshalb ich dann nicht mehr drauf ging.
Bezüglich dem Umgang meines Krankheitsbilds in einer Beziehung kann ich nicht viel sagen, da ich aufgrund meines seelischen Problems bisher nur kaum was finden konnte für's Herz. 
Soziale Ängste und Depression
 

Sushiki 05.10.2018 um 11:13

Zur Frage wie ich damit in einer Beziehung umgehe: Ich denke mal mein Partner weiss noch gar nicht genau was er sich da eingefangen hat. Ich weiss es ja nicht mal selber.
Eine Ps-Diagnose ist ja nie so eindeutig wie eine körperliche. Arm ab ist Arm ab. Aber hinter einer Depression kann sich alles mögliche verbergen.
Und oft weiss man selber gar nicht so richtig was los ist, warum man so fühlt wie man fühlt oder worauf man den andern "vorbereiten" sollte. 
Ich hab ihm anfangs einfach ein paar Links zu Youtube an die Hand gegeben, die sich für mich gut anfühlen.
Und erst jetzt nach Wochen fällt ihm auf dass ich manchmal etwas anders ticke, irgendwie doch so meine Macken hab und was so in meinem Kopf schief läuft. 
 

Sushiki 05.10.2018 um 11:14

Zur Frage wie ich damit in einer Beziehung umgehe: Ich denke mal mein Partner weiss noch gar nicht genau was er sich da eingefangen hat. Ich weiss es ja nicht mal selber.
Eine Ps-Diagnose ist ja nie so eindeutig wie eine körperliche. Arm ab ist Arm ab. Aber hinter einer Depression kann sich alles mögliche verbergen.
Und oft weiss man selber gar nicht so richtig was los ist, warum man so fühlt wie man fühlt oder worauf man den andern "vorbereiten" sollte. 
Ich hab ihm anfangs einfach ein paar Links zu Youtube an die Hand gegeben, die sich für mich gut anfühlen.
Und erst jetzt nach Wochen fällt ihm auf dass ich manchmal etwas anders ticke, irgendwie doch so meine Macken hab und was so in meinem Kopf schief läuft. 
 

Tendi 05.10.2018 um 15:20

Wäre ich ne Ecke jünger oder paar Millionen reicher würde ich dich anschreiben...na Spass. Viele die mit psychischen Erkrankungen nichts am Hut haben, haben eher Angst davor, da sie es nicht verstehen. Es ist aber selbst mit Erkrankung schwer zu verstehen. Meine soziale Phobie und Depressionen verstehe ich nicht mal selbst so richtig. Es ist so unlogisch.
 

Mayvandarkness 05.10.2018 um 16:57

Ich kann eure kommentare sehr gut nachvollziehen.es ist sehr schwirog wascheinlich unmöglich sich selbst zu verstehen .aber seine eigene akzeptaz ist das wichtigste auch wenn es mir selbst sehr oft schwer fällt mich nicht dafür zu hassen.
Aber das leben hat mich so geprägt wie ich nun mal bin es hat nicht immer nur nachteile.

Das mit den sotialen ängsten kann ich gut nachvollziehen grade weil man oft phasen hat wo man denkt bin ich odee die anderen verrückt 😅 .
Aber ich habe gemerkt nach all den pblen zeiten das es doch ein zwei menschen gibt die ähnlich bekloppt sind auch wenn ich seit meiner kindheit an danach gesucht habe.
Auch wenn ich nicht lange zeit mit ihnen verbringen ohne das die psyche einsetzt aber sie akzeptieren mich so wie ich bin.

Meine beziehungen waren leider eher eine Katastrophe der letzte war ein psychopath und hat mich nur maliepuliert was sehr einfaxh war durch die extremen verlustängste und gefühle .leider habe ich das viel zu spät realiesiert .

Aber algemein komme ich sehr gut mit menschen zu techt die auch einen knacks weg haben .das böse ist halt nur durch die extrem ausgeprägte Empathie das ich nicht zu viel helfe und meine grenzen kenne  das ist eher mein problem 
 

Lilienduft74 05.10.2018 um 20:57

Hallo Mayvandarkness...es gibt eine Plattform für psychisch kranke Menschen ,vielleicht ist es ja was für dich? LG
 

Lilienduft74 05.10.2018 um 20:59

Nun hatte ich den Namen von der Plattform in den Kommentar geschrieben, ist aber wahrscheinlich nicht erwünscht,weil er nicht auftaucht?
 

Sympathikus 06.10.2018 um 08:34

Ich habe auch mit diesen Dingen umzugehen...probiere immer wieder mal etwas neues aus....Ich hatte vor wenigen Tagen japanisches Heilströmen gemacht....das sind so Punkte am Körper wo man die Hände auflegt...und das mindestens 20 Minuten (besser länger)....das versuche ich jeden Tag zu machen.....

Ich bin innerlich sehr blockiert...angespannt...unruhig. ....das zu lösen ist eine Lebensaufgabe.... den Geist und Körper frei zu machen....das wäre mein großes Ziel... Erfahrungen mit Partnerinnen habe ich wenig.....ich weiß nicht mal ob ich letzteres noch als Ziel in meinem Leben sehen soll....Ich bin auch am Überlegen ob ich irgendwann mal in eine Tagesstätte für psychisch kranke gehe...aber momentan bin ich nicht so weit....
 

Alex371 06.10.2018 um 15:09

EFT halte ich persönlich für besser als EMDR. Durch Behandlung mit EMDR wurde ich furchtbar aggressiv, was nach ein zwei Tage zum Glück wieder besser wurde. Es ist bei Trauma m.E. schwierig, das dauerhaft in griff zu bekommen. Das Erlebnis  wird einen doch nie ganz loslassen, man kann nur lernen damit anders umzugehen, ist zumindest meine Erfahrung.
Wenn jemand von euch erfolgreich Hypnose - Therapie gemacht hat freue ich mich über Deine Mitteilung. 
 

MatthiasHH 07.10.2018 um 10:24

Die meisten schweren Krankheiten und Behinderungen führen auch zu psychischen Problemen. Ich finde das nur logisch und muss es nicht extra betonen. Allerdings steckt da in Deutschland eine mächtige Industrie dahinter... Psychologen finden bei jedem was und Fluox und co kriegt man überall hinterher geschmissen. Daher kann ich leider Psychologen und Psychiater nicht mehr ernst nehmen. Hippokratischer Eid und das Streben nach Gewinn ist leider nicht vereinbar... Selbstreflexion, gewisse Erkenntnisse und der Wille zur Resilienz haben mir mehr geholfen als Pillen oder überbezahlte Schnacker, die Psychologie studiert haben, weil sie sich selbst heilen wollten und jetzt quasi ihre Probleme auf andere projizieren. Also nach meiner Erfahrung jedenfalls, vielleicht gibt es da auch andere...
Also als Mann ist es übrigens schwieriger sowas zu zugeben, weil man(n) auf mehr Ablehnung stößt deswegen... Frauen gesteht man das eher zu, weil sie sowieso emotionaler und wechselhafter sind in ihrer Stimmung - so das Klischee der Gesellschaft und da sind wir wieder bei Effizienz und dem Funktionieren müssen. Man verdrängt das lieber aus Angst vor Ablehnung und spielt den fröhlichen Schwerbehinderten, so wie es gewünscht wird. Immerhin lässt man uns ja auch netter Weise teilhaben und nicht mehr so wie früher bei Onkel Addi...zwinkerndes Smiley Sorry, bin manchmal sarkastisch und habe einen schwarzen Humor, gehört alles zum Gesamtpaket...^^
×

Werde auch du kostenlos Mitglied bei Handicap-Love und finde einen Partner!

Jetzt kostenlos registrieren