EUTB Beratung jetzt auch in Aachen

Blog von Schmusekater
Betroffene für Betroffene – eine neue Beratungsstelle in Aachen

Die Beratungsstellen der EUTB (Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung) sollen Menschen mit Behinderungen und von Behinderung bedrohte Menschen unterstützen, selbstbestimmt Entscheidungen zu treffen – ihren Bedürfnissen entsprechend, niedrig-schwellig und unabhängig von Leistungsträgern und Leistungserbringern z.B.
• bevor sie konkrete Leistungen beantragen und
• welche Rehabilitations- und Teilhabeleistungen sie in Anspruch nehmen können.
Grundsätzlich gilt: Betroffene beraten Betroffene und „Eine für alle“, sprich: Betroffene aller Beeinträchtigungsformen können alle Fragen an ihre Beratungsstelle vor Ort richten.

Die EUTB ist im neuen Sozialgesetzbuch IX, §32 verankert und besteht neben dem Anspruch auf Beratung durch die Rehabilitationsträger. Das Beratungsangebot wird – vorerst – bis zum 31. Dezember 2020 durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales gefördert.

Der Verein Peer Beratung Aachen e.V. wurde 2017 gegründet und setzt sich für die Rechte und Bedürfnisse von Menschen mit Behinderung ein. Ende April 2018 bekam der Verein den Zuschlag für den Aufbau einer EUTB-Beratungsstelle. Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales fördert den Verein in den kommenden 3 Jahren, um die Teilhabe von Menschen mit Behinderungen zu stärken. Grundlage dafür ist das Bundesteilhabegesetz (BTHG), das in vier Reformstufen in Kraft tritt. Unter anderem wird durch das BTHG die Eingliederungshilfe aus der Sozialhilfe ausgegliedert und die Selbstbestimmung der betroffenen Menschen soll ge-stärkt werden.

Die Beratung richtet sich vorwiegend an Menschen mit körperlichen, kognitiven und Sinnesbeeinträchtigungen. Sie kann genutzt werden von Jugendlichen, Erwachsenen und Senioren sowie deren Angehörigen, aber auch von Menschen, die von Behinderungen „bedroht“ sind.
             
Das Beratungsangebot ist kostenfrei.

Von montags bis freitags finden in der EUTB-Beratungsstelle Sprechstunden statt. Zukünftig sollen auch Sprechstunden in der Städteregion Aachen angeboten werden.
Über die Website der EUTB-Beratungsstelle können per E-Mail oder Telefon Termine ver-einbart werden. 
Online Beratung per Mail ist ebenfalls möglich.
Zur Zeit arbeiten zwei hauptamtliche und zwei ehrenamtliche Mitarbeiter im Team. Eine Aufstockung der Mitarbeiterzahl ist vorgesehen. Bewerbungen als EUTB Berater/in nehmen wir sehr gerne per Post oder per Mail entgegen.

Adresse:
EUTB-Beratungsstelle
Paul Trenner
Oligsbendengasse 9
52070 Aachen

E-Mail: peer.beratung.aachen@freenet.de
Homepage: www.eutb-aachen.de
Telefon: 0241-47598737

Kommentare

Schreib auch du einen Kommentar
 

erika65 05.12.2018 um 13:31

Ah,nu hab ich das verstanden 🙂 (da warste aber fix )

LG
Erika
 

Schmusekater 05.12.2018 um 13:36

Ja, liebe Erika.
Ich kann auch mal schnell sein ... schnell müde😉
 

herzenslady 05.12.2018 um 17:29

Und was bezweckst du mit diesem Eintrag?
Werbung für diese Institution?
 

Puzzleteil 05.12.2018 um 17:50

Ob man die Information über ein kostenloses Angebot als Werbung bezeichnen sollte? Viele aus der Region sind vlt. froh davon zu erfahren. Aber vlt. findet man das Angebot auch bei Tante Google ...
 

herzenslady 05.12.2018 um 17:56

Nichts ist wirklich kostenfrei. Jede Institution muss irgendwie ihre Miete berappen, irgendwovon leben...
 

Puzzleteil 05.12.2018 um 18:00

Stiftung, staatliche Förderung, Spenden ... nicht immer zahlt der Nutzer ...
 

herzenslady 05.12.2018 um 18:07

ich warte mal auf Schmusekater´s Antwort....
 

Puzzleteil 05.12.2018 um 18:09

"Die Beratungsstelle wird finanziert durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales."
 

herzenslady 05.12.2018 um 18:11

Seit wann bist du Schmusekater?
 

Puzzleteil 05.12.2018 um 18:16

Seit wann ist es wichtig, wer die richtige Antwort findet/gibt? Es war mir auch nicht klar, das ich neuerdings deine Erlaubnis zum Kommentieren brauche. Was issn los mit dir? Auf'n mal so negativ ... 🤔
 

herzenslady 05.12.2018 um 18:21

ich hatte Schmusekater nach dem Zweck dieses Postings gefragt, that´s it.
 

Schmusekater 05.12.2018 um 19:37

@herzenslady
Leider konnte ich nicht früher Antworten. Ich hatte noch Beratungen im Büro.
Werbung soll es nicht sein, sondern eine zusätzliche Möglichkeit für Ratsuchende Hilfe zu bekommen.
Auch Menschen die nicht Mobil genug sind um die Beratungsstelle aufzusuchen können auf diesem Weg online Beraten werden.
@Puzzelteil
Da wir als Berater speziell geschult wurden finde ich die Möglichkeit über google nicht ganz so toll, es ermöglicht aber die erste Kontaktaufnahme.
Zur Frage der Finanzierung: siehe Blog und Anmerkung von Puzzelteil
 

herzenslady 05.12.2018 um 19:41

Aha.
 

NorWka 06.12.2018 um 21:28

Hi, ich finde das Super was ihr da auf die beine gestellt habt, weiter so, danke für eure Unterstützung!
 

Schmusekater 10.12.2018 um 13:32

@ NorWka Vielen Dank für die netten Worte!
Wir danken allen Usern und möglichen Klienten für das Interesse an unserer Beratungsstelle.
So darf es ruhig weiter gehen.
Endlich gibt es einmal Beratung "auf Augenhöhe".
Das heißt, hier werden Menschen mit Behinderung von Betroffenen beraten.
Sie können eben nicht nur auf die fachliche Qualifikation sonder auch auf ihre eigenen Erfahrungen zurück greifen.
Bisher wird die Beratunsstelle gut angenommen, der Bereich Online-Beratung kann aber sehr gerne noch eweitert werden.
×

Werde auch du kostenlos Mitglied bei Handicap-Love und finde einen Partner!

Jetzt kostenlos registrieren