Dieter Degowski in Freiheit?

Blog von Simon93
Da hier ja doch einige sind, die zu den älteren Semestern gehören, wird der Name wohl ein Begriff sein. Für diejenigen, die es nicht (mehr) wissen: Degowski war Täter in dem sogenannten "Geiseldrama von Gladbeck" im Jahr 1988 und erschoss im Zuge dessen eine der Geiseln, den 15-jährigen Emanuele De Giorgi. Er wurde wegen Mordes verurteilt und verbrachte die letzten 29 Jahre im Gefängnis. Er durfte ab 2014 sogar mit Begleitung in die Freiheit, wenn auch nur für wenige Stunden.

Vor einigen Tagen wurde bekannt, dass Dieter Degowski nun aus der Haft entlassen werden soll, obwohl er zu lebenslanger Freiheitsstrafe mit anschließender Sicherungsverwahrung verurteilt wurde. Er darf danach ALG beziehen, weil er während der Haft im Gefängnis arbeitete und er wird auch eine neue Identität erhalten.

Was denkt ihr darüber? Sollte ein Mörder jemals freikommen? Natürlich beruht das deutsche Justizsystem auf dem Prinzip der Resozialisierung, also hätte jeder eine zweite Chance verdient. Kann man das in dem Fall, da die Tat eine schwerwiegende ist mit besonderer Schuld, auch noch behaupten?

Kleine Anmerkung:
Lebenslänglich heißt normalerweise nicht wirklich für den Rest des Lebens. Nach 15 Jahren darf man einen Antrag auf Entlassung stellen, das wurde bei Degowski zwei Mal abgelehnt. So gesehen kann man davon sprechen, dass er "erst" jetzt auf freien Fuß gesetzt wird.

Quellen:
http://www.tagesschau.de/inland/gladbeck-degowski-geiselnahme-101.html
https://www.welt.de/vermischtes/article169643584/Degowski-hat-nach-Haft-Anspruch-auf-Arbeitslosengeld.html?wtrid=socialmedia.socialflow....socialflow_facebook

Kommentare

Schreib auch du einen Kommentar
 

Thohom 16.10.2017 um 15:11

Warum erwähnst Du in diesem Zusammenhang, dass er die Möglichkeit hat ALG zu beziehen?
 

babajaga 16.10.2017 um 15:12

Keine Stütze..sondern ALG..finde ich aber ok.
 

Thohom 16.10.2017 um 15:21

Nominell kommt da vermutlich sowieso wenig bei rüber, also kriegt er entweder Hartz IV oder Grundsicherung für Rentner. Auf jeden Fall günstiger als der Tagessatz im Knast kostet.
Nur...warum hat der TE das extra erwähnt?
 

Simon93 16.10.2017 um 16:05

Es wird in einem der verlinkten Artikel erwähnt, deshalb auch mein Hinweis darauf. Ich habe es deshalb erwähnt, weil demnächst einer der bekanntesten Schwerstverbrecher der bundesdeutschen Geschichte in Freiheit leben kann, und die Steuerzahler zur Gänze die Kosten übernehmen dürfen. Was von den beiden mehr kostet, weiß ich ehrlich gesagt nicht, aber schließlich geht's hier ums Prinzip, dass ein gefährlicher Mörder (vor wenigen Jahren wurde noch auf seine Gefährlichkeit hingewiesen) wieder in Freiheit leben darf.
 

Zita77 16.10.2017 um 16:26

Naja..Zunächst sind wir ein Sozialstaat und schon per Gesetzt ist jeder gleich.
Außerdem gab es ja ein Leben vor der Straftat in dem er Sozialversicherungsbeiträge gezahlt hat und vermutlich während seiner Arbeit im Gefängnis in gewissem Rahmen auch-so vetmute ich mal.
Insofern hat er also genauso einem Anspruch auf ALG oder Harz IV oder Grundrente wie jeder andere auch.
Ob er nun eine Straftat begangen hat oder nicht.

Schwerwiegender würde ich es persönlich finden,wenn er direkt in die Obdachlosigkeit geschickt werden würde...Dies würde meiner Meinung nach zu erneuten Straftaten führen können.

Und wenn sich Fachleute darüber einig sind das er aus der Haft entlassen wird,dann ist das nun mal so.
Eine weitere Sicherungsverwahrung kostet dem Steuerzahler weitaus mehr.
 

Thohom 16.10.2017 um 16:38

Warum bringst Du dann nur unvollständige Informationen, Simon?
Warum schreibst Du nicht darüber wie er eingschätzt wird jetzt und warum das so ist? Darüber gibt es Artikel und Interviews.
Mein Eindruck ist, dass Du hier in Bildzeitungsmanier auf den Putz hauen willst. Deren Reporter haben ihn ja in einer Busshaltestelle fotografiert, nachdem sie ihn beim Freigang überwacht haben.
Wenn man auch nach 30 Jahren am Pranger steht, kann eine Resozialisierung nicht klappen.
Ist das hier Dein Ziel?
 

BluePanther 16.10.2017 um 16:44

.

ich hab da durchaus meine Meinung zu, aber bei den tollen Diskussionen hier über ernsthafte Themen besonders in der letzten Zeit finde ich es doch sinnvoller Schrödingers Katze füttern zu gehen

und frage mich vor allem @Simon warum sich ein Österreicher so für die Details des deutschen Rechtssystem und einen Einzelfall interessiert?
Naja noch ein Grund mehr die Katze zu füttern...
 

Simon93 16.10.2017 um 16:51

Dass eine Resozialisierung kaum noch möglich ist, wenn er während des Freigangs noch fotografiert wird, ist klar. Ist halt Bild-Niveau und wenig verwunderlich. Schließlich sind die ja damals auch ein Stück mit Degowski und Rösner mitgefahren.
Resozialisierung wünsche ich ihm schon, er ließ ja durch seine Anwählte verlautbaren, er möchte sich ehrenamtlich engagieren. Wer weiß welchen positiven geistigen Wandel er in den letzten Jahren durchzogen hat. Vielleicht wurde er damals falsch eingeschätzt, vielleicht wird er heute falsch eingeschätzt. Die Fachleute werden ja hoffentlich wissen, ob er problemlos in die Freiheit entlassen werden kann. Ich würde ihm das Leben in Anonymität ja einerseits schon gönnen, andererseits hat er jemanden skrupellos ermordet. Zudem hat er auch knapp 30 Jahre im Gefängnis verbracht und ob eine "klassische" Resozialisierung nach so langer Zeit überhaupt noch möglich ist, wage ich auch zu bezweifeln. Die von Zita erwähnte Entlassung in die Obdachlosigkeit ist meines Wissens nach nicht möglich, denn dafür müsste er jegliche Hilfe ablehnen.
Niemand, der noch halbwegs bei Verstand ist, möchte den Mann an den Pranger stellen. Wenn ich das wollte, hätte ich auch derartige Quellen verlinkt.
 

Erynyen 16.10.2017 um 17:27

Das einzige was mich an der Sache stört ist die neue Identität .Seine Opfer hatten keine Chance auf ein neues Leben .Wenn ich so kriminell bin sollte ich auch dazu stehen ...
 

AlexJanuar1984 16.10.2017 um 17:28

Ich finde auch ihm sollte man noch eine Chance geben, und so wie ich aus den Medien erfahren habe bereut Er seine Tat von 1988 auch. einem Anders Breivik wurde ich keine zweite Chance geben. dem geht es im norwegischem Kuschelknast viel zu gut
 

Simon93 16.10.2017 um 17:38

@Erynyen Warum stört dich die neue Identität? Unter altem Namen kann er mit absoluter Sicherheit kein ruhiges Leben mehr führen. Etwas wie Privatsphäre sei auch ihm vergönnt, auch wenn er ein Schwerverbrecher ist. Mein "Problem" ist eher die Tatsache, dass ein Mörder freikommt. Mit allem anderen bin ich allerdings schon einverstanden, schließlich sollte auch er sich beweisen können.
 

Sajdoh 16.10.2017 um 17:43

du schreibst

-schließlich sollte er sich beweisen können-

das geht doch nur in der freiheit, oder?
 

Erynyen 16.10.2017 um 17:46

Glaubst du die Angehörigen der Opfer führen noch ein ruhiges Leben ? Oder die Opfer selber ? Warum geht hier immer noch Täterschutz vor Opferschutz ?? Sorry , aber bei sowas kommt die Amerikanerin bei mir zum Vorschein ..
 

Simon93 16.10.2017 um 17:46

Er kommt ja frei, deshalb kann er sich beweisen können.
 

Hohenpriesterin1 16.10.2017 um 17:47

Er ist aber nicht der Einzige Mörder, der freikommt. Warum also dann die Aufregung?
Ich denke, mir 30 Jahren Knast hat er genug gebüßt.

Ingrid van Bergen und Bubi Scholz sind nach ca. 4 Jahren wieder freigekommen.
OK, die haben nur 1 Menschen umgebracht. Aber Mörder bleibt nun mal Mörder.
 

babajaga 16.10.2017 um 17:49

Ich denke es gibt einen Unterschied zwischen einem Serientäter oder einer Einmaltat bzw.einem Massenmörder.
30 Jahre sind eine lange Zeit...für unsere Justiz...also muss schon eine zusätzliche hohe Schwere der Tat noch dazu gekommen sein bzw. Auffälligkeiten während der Haft.
Deshalb denke ich...in diesem Fall....kann der Außenstehende dies nicht werten.
 

aprikose13 16.10.2017 um 17:49

HallobErynen,
Du hast völlig Recht!!! Hier geht doch ganz klar Opferschutz vor Täterschutz!!! So einer wie Dieter Degowski
dürfte meiner Meinung nach nie wieder freikommen!!!!
 

AlexJanuar1984 16.10.2017 um 17:51

@babajaga Guter Beitrag, aber Ery kann Ich auch verstehen
 

Sajdoh 16.10.2017 um 18:01

in der brd,

muß sich jemand über 3 ecken eine waffe recht teuer beschaffen, um einen mord begehen zu können.........in amerika geht er in den nächsten store, kauft sich so nen ding zum schnäpchen preis.........und schon kann es los-gehen.
 

Erynyen 16.10.2017 um 18:22

@Sajdoh
Richtig , und wenn er sie dann benutz um Menschen zu ermorden , wird er hingerichtet ....also sollte man sich vorher überlegen was man tut ....
 

Thohom 16.10.2017 um 18:37

Ok, hier lesen wohl einige lieber im Alten Testament, als im Neuen Testament.
 

Erynyen 16.10.2017 um 18:45

@Thohom
Es gibt eine Neuauflage ??
 

BluePanther 16.10.2017 um 18:51

.

@Erynen aber für Aspis gibt es doch sicher besonderes Verständnis, falls die das ganze als soziales Experiment betreiben oder?
 

Erynyen 16.10.2017 um 19:16

https://deathpenaltyinfo.org/node/6263
Der Mann sollt am 6 Oktober hingerichtet werden ..ist er aber nicht ..Aufgrund des Aspersyndroms wuder das Urteil revidiert .Dein Englisch ist bestimmt gut genug alles nachzulesen ...
 

Bochum 16.10.2017 um 21:36

Ob man im Fall des Herrn Degowski von 'Freiheit' sprechen kann,stelle ich mal arg in Frage..
Wahrscheinlich wird nach guter alte Stasi Tradition die Whg verwanzt und er auf Schritt u..Tritt verfolgt.
Er wird sich nie ein Auto bei Europcar mieten können etc,etc,etc

Für mich sieht das eher nach offenen Vollzug aus.Und der Mainstream wird tgl liefern..

Der Tod in Raten......
 

Stefan1 17.10.2017 um 11:03

Also, kann mich Thohom nur anschließen, draussen ist er billiger als im Cafe Viereck und natürlich hat jeder ein Anrecht auf "Hartz 4".
 

Corrion 17.10.2017 um 11:33

Degowski wird für mich immer eine Persona-non-Grata (schreibt man das so?) bleiben.
Mord bleibt Mord und das ist durch einige Tage im Knast (im Vergleich zu Silkes Leben) nicht auszugleichen.
 

Sajdoh 17.10.2017 um 11:56

das deutsche rechtsystem,

ist löschrig wie ein schweizer kaas

die beate zschäpe kostet den deutschen staat........laut spiegel, einige millionen steuergelder.......und sie versteht es immer noch...........mit dem gericht, katz und maus zu sielen.
 

Bochum 17.10.2017 um 12:45

Stimmt Sajdoh,wirklich ein 'löchriger' Staat....

Gustl Molath weiss ein Lied davon zu singen.....
 

Callimaus 17.10.2017 um 19:06

Man darf immer nichts vergleichen, sonst kann man irre werden.
Molath JAHRE unschuldig im Knast, Degowski, wie könnte ich den je vergessen, die Zeit schon um. Niemand kann daran etwas ändern. So ein Killer, wobei damals Reporter und Polizei, totale Versager waren, ihn noch in den Himmel lobten usw, der ist nun ungefährlich, ???, wir werden sehen.
 

Bochum 17.10.2017 um 20:26

die 'Bild' dreht doch jetzt schon am Rad lachendes Smiley))
welch 'gefundenes Fressen' für die Medien...

'' Nun WILL Rösner auch raus,er meldete sich zur Therapie an''

Lach mich weg.....

Ja Calli,wer kann den August 88 vergessen...Man denkt an nichts böses bis diese beiden Klappspaten auf dem Plan stehen....
 

Callimaus 18.10.2017 um 10:52

Ja, Martin, erst hatte ich das damals gar nicht so wahrgenommen, die erste Stunde, aber dann, so unfassbar, als wenn man Szenen für *Alarm für Cobra 11* drehen würde, die Killer als Hauptpersonen. Man spricht sogar am Auto mit ihnen, die Geiseln total am Ende, die Reporter agieren vor der Polizei, ich habe das vor Augen.......schon ein Toter im Bus, klar, das denen alles egal war, aber so gehuldigt durch die Presse, wir waren ja alle live dabei, echt gruselig.
Am Ende war Silke dann doch tot.

Der wird nun weggesperrt und therapiert. Am Ende kommt ja jemand, der wird entscheiden, wie gefährlich ist dieseer Mann noch. Eine schwere Aufgabe, klar einer muss sie machen. Möchte nicht mit dem tauschen.
Und dann landet er vielleicht in so einer Gruppe, die Blackrose beschreibt.
 

Sajdoh 18.10.2017 um 11:23

es hat sich ja bis heute nix geändert

schaut euch mal zb. die rtl live berichte an...........antonia rados steht stolz mit 2 meter abstand neben toten menschen und berichtet...........

in deutschland wird sie gefeiert wie ein star, bekommt sogar mehrere auszeichnungen für ihre "mutige taten".............viele zuschauer brauchen das..........

es wird bei unfällen mit der handy kamera gefilmt.........und ins netz gestellt..........das ist irrsin pur
 

Bochum 18.10.2017 um 13:13

Sajdoh,möglicherweise sind sogar 'Medien' wie das Internet schuld,dass solche ''HEROS'' wie Marcel H endlich mal im Rampenlicht stehen....
Dieser Nichtsnutz ''will nun das Leben im Knast geniessen''..

Da fällt mir nichts mehr zu ein !!
 

Callimaus 18.10.2017 um 14:15

Sadjoh
Ich sehe da eInEn Unterschied
Kriegsreporter machen einen gefährlichen, guten Job. Wie viele sind schon umgekommen.
Aber wenn dort Tote liegen, war daran kein Reporter aktiv beteiligt.
Ich finde die Arbeit von Kriegs Journalisten echt mutig.
Das hat nichts mit dem Verhalten der Reporter bei Degowski zu tun.
Das hat auch rein gar nix damit zu tun, das Zuschauer das *brauchen.*
Auszeichnungen werden nun mal vergeben.

Bochum

Jetzt die Sache mit Marcel H. Kann man doch wieder nicht damit vergleichen.
All das muss man differenzierter sehen. Für diese Berichterstattung, kein Kriegsgebiet, njur ein paar Gitter.
 

Callimaus 18.10.2017 um 14:22

Sorry habe ich vergessen
Das ganze hat doch auch nix mit irgendwelchen Idioten zu tun, die mit Handy Videos, von einer Unfall Stelle, filmen. Diese Leute bedrohen Leben.
 

Sajdoh 18.10.2017 um 16:17

@callimaus

reportagen, wo der reporter sich neben einem toten filmen läst........das findest du gut?
 

Callimaus 18.10.2017 um 17:01

Wenn die Situation in einem Kriegsgebiet sich so da stellt. Ich habe so etwas zwar noch nicht gesehen, will da jetzt keinen Stab über einen Journalisten brechen.
×

Werde auch du kostenlos Mitglied bei Handicap-Love und finde einen Partner!

Jetzt kostenlos registrieren