Weblog von Sympathikus

Dieser Blog wird von Sympathikus moderiert.


Dieser Thread hier soll nicht als Konkurrenz zum anderen Bücher-Thread gedacht sein, sondern speziell das Thema Steinzeit beinhalten...ich dachte ursprünglich dass es vielleicht keinen interessiert ...aber nun zum Thema:

Ich versuche die Bücher auf englisch zu lesen...das ist für mich auch ein Gehirn-Training....gleichzeitig sollten mir die Bücher natürlich auch gefallen....

Das Thema Steinzeit interessiert mich sehr weil es eine Umgebung die sehr anders ist als die unsrige...und auch anders als irgendwelche historischen Romane ....die Steinzeit lässt viel Raum für das Unbekannte...und ist gleichzeitig auch etwas ursprüngliches...natürliches...irgendwie auch etwas einfaches weil es noch nicht soviele Dinge gab....aber auch natürlich ein hartes Leben

In jedem Falle ein Stoff den ich interessant find zum Lesen...

Gelesen habe ich bisher : "Stonehenge" von Bernard Cornwell
Der Roman war für mich sehr realistisch geschrieben und das hat mir eben auch deshalb gefallen...trotz diverser "Brutalitäten" gab es dann auch sowas wie ein Happy End (was für mich wichtig ist)

Da ich jetzt schon im ersten Beitrag viel geschrieben habe belasse ich es erst mal dabei und möchte in den nächsten Tagen dann zum Thema "Ayla" kommen....das ist eine anscheinend doch etwas bekanntere Steinzeit-Romanfigur...und da möchte ich etwas mehr dazu schreiben....


Kommentare (10)

Ich habe vor einigen Jahren aufgehört Radio zu hören...und ich sehe auch keine Fernsehprogramme mehr an....weil es mich nicht mehr interessiert....ich habe Massenweise Musik-CDs zu hause und Filme  leihe ich mir wenige Male im Jahr mal in einer Videothek aus oder kaufe mir mal einen....oder gehe auch mal ins Kino.... ich kann die Sachen damit anschauen wann ich will....und wie gesagt: es interessiert mich nicht mehr wirklich was in den Sendern ausgestrahlt wird.... die Zeiten der Fernsehsender sind für mich persönlich eigentlich ziemlich vorbei.....und es ist für mich auch eine Art "Entschlackung".

Trotzdem gibt es diese Zwangsgebühren...ich habe für die CD´s und DVD´s natürlich ein Fernsehgerät und ein Radiogerät sowie einen Computer (mit dem man ja auch Fersehsendungen anschauen könnte)....

Und das ist eben die Begründung dass man diese Gebühren bezahlen muss wenn man diese Geräte hat....


Aber ich finde es nicht richtig dass man für etwas bezahlen muss dass man nicht nutzt....


Kommentare (118)

10.11.2018 16:00

[img]

[/img]


Kommentare (15)

Einzelsitzungen,Gruppen-Therapien,stationär,ambulant, katathymes Bilderleben,Hypnose,Familienaufstellungen,Verhaltenspsychologie,Tiefenpsychologie,.....

meine Liste an diversen Therapien ist lange,vielfältig und habe viele Therapeuten gehabt....aber mir ist es ein Rätsel was "es" ist dass wirklich hilft...eindeutig und evtl. auch nachhaltig....

mir ist es bis heute ein Rätsel geblieben... Reden hilft mir gar nix...ich habe mit innerer Unruhe und Anspannung zu tun....Konzentrationsstörungen....habe nach 13 Jahren diverser Therapeuten aufgehört mit diesen Therapien...und nach einigen Jahren "Pause" in den letzten Monaten wieder einige Sitzungen gehabt...aber diese nun auch wieder beendet weil ich echt nicht weiß was ich da reden soll...besser fühlen tu ich mich damit ja auch nicht und passieren tut auch gar nix....  Diesen Thread hier habe ich eigentlich weniger als Ratschlag-Hilfe für mich gedacht und ich möchte auch nicht jammern, sondern eher als Thread für alle die Erfahrungen mit Psychotherapien gemacht haben...für mich ist es etwas rätselhaftes....nicht greifbares....

Was sind eure Erfahrungen?Was konkret hat bei einer Psychotherapie eine konkrete positive Wende in eurem Leben gemacht?





 


Kommentare (81)